Frage von MpGrey, 110

Kann ich als 17 jähriger Azubi eine Steuererklärung machen?

Hallo!

Ich bin Azubi im 2. Lehrjahr (17 Jahre alt) und bekomme mehr als 900€ Bruttogehalt pro Monat (Meine Vergütung bekomme ich von der LBV NRW, öffentlicher Dienst). Ich zahle also Steuern, steht auch so in meiner Bezügemitteilung.

Kann ich nun eine Steuererklärung machen? Wenn ja, kann ich z.B meine monatlichen Kosten für mein Azubi Ticket absetzen? In den Foren, in denen ich nachgelesen habe, wurde immer von 0,30€ pro Kilometer Arbeitsweg geredet, nun zahle ich aber pauschal jeden Monat Geld für ein Azubi Ticket. Oder kann ich sowas garnicht über eine Steuererklärung absetzen? Muss ich dann eine Steuererklärung wie z.B ein normaler angesteller machen oder gibt es für Azubis eine andere "Art" der Steuererklärung? Lohnt sich in meinem Fall eine Steuererklärung überhaupt?

Eine kleine Erklärung wäre super nett! Danke schonmal im Voraus für die Antworten :)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von EnnoWarMal, 73


Kann ich nun eine Steuererklärung machen?

Ja. Am besten eine Einkommensteuererklärung. Andere Steuern dürften bei dir wohl eher keine Rolle spielen.


Wenn ja, kann ich z.B meine monatlichen Kosten für mein Azubi Ticket absetzen?

Ja.


In den Foren, in denen ich nachgelesen habe, wurde immer von 0,30€ pro Kilometer Arbeitsweg geredet,

Oder das. Was für dich günstiger ist.


Muss ich dann eine Steuererklärung wie z.B ein normaler angesteller machen

Es geht wohl immer noch um die Einkommensteuer. Davon gibt es nur die "normale" Version.


Lohnt sich in meinem Fall eine Steuererklärung überhaupt?

Schau auf deine Lohnsteuerbescheinigung. Wenn dort ein Steuerabzug vermerkt ist und/oder du eine Arbeitnehmersparzulage beantragen möchtest, dann ja. Sonst nicht.

Kommentar von Gaenseliesel ,

super gemacht Enno, alles übersichtlich und verständlich kommentiert ! ;-))

Antwort
von betroffen, 84

Bei den 30 Cent handelt es sich um die Entfernungspauschale. -Also z. B. bei 10 km einfacher Entfernung zum Arbeitsplatz und angenommenen 220 Arbeitstagen: 10 x 220 x 30 = 66000 = 660,-€ Werbungskosten, die du absetzen könntest. Meist sind diese Summen höher als ein ÖPNV-Ticket.

Allerdings sind pro Arbeitnehmer schon 1000,-€ Werbungskosten pauschal berücksichtigt. Also - wie lang ist dein Arbeitsweg? Kommst Du damit weit über 1000,-€ ?

Ansonsten müsstest Du um beim Beispiel zu bleiben, also noch mindesten 340,-€ andere Werbungskosten haben: Arbeitsmittel, Gewerkschaftsbeiträge, Fortbildungskosten uvm... Informiere Dich!

Es gibt aber noch andere Gründe für die Steuererklärung, z. B. wenn Du Arbeitnehmersparzulage bekommen möchtest.

Antwort
von Hauseltr, 50

Lt diesem Lohnsteuerrechner hast du 0,00 € Steuern bezahlt!

http://www.brutto-netto-rechner.info/

Was willst du denn da zurück bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community