Frage von NeueZeit, 13

Kann es ein Kündigungsgrund sein, wenn der Mitarbeiter Weisung toleriert, Handy auszuschalten?

Muß ein Arbeitnehmer sich daran halten, daß sein privates Handy im Job ausgeschalten bleibt? Wäre es bei Nichtbeachtung ein Kündigungsgrund?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qtbasket, 12

Arbeitsrechtlich ist das klar:

  • Wenn im gesamten Betrieb die Benutzung privater Mobiltelefone untersagt ist, ist das ein Grund zur Abmahnung und dann zur außerordentlichen Kündigung.

Ein solches Verbot bedarf einer besonderen Betriebsvereinbarung - die wird es dann geben, wenn durch das private Telefonieren Betriebsabläufe gestört sind. Beispielsweise könnte das in Betrieben mit Hochsicherheitsbereichen wie einer steriler Umgebung der Fall sein. Also während einer Operation bleibt das Handy aus.

  • Einem einzelnen Arbeitnehmer kann das nur dann vom Arbeitgeber untersagt werden, wenn durch sein Verhalten die Arbeitsabläufe oder der Betriebsfrieden gestört werden - wer also ständig privat telefoniert und sich nicht ausreichend um die Kunden bemüht, dem darf außerordentlich gekündigt werden.
Antwort
von williamsson, 8

Ja , wäre denkbar. Natürlich wird erst eine Abmahnung erfolgen müssen. Es gibt aber Arbeitsplätze bei denen aus Sicherheitsgründen der Betrieb von Mobiltelefonen untersagt ist. Hier ist auch eine fristlose Kündigung bei Verstoß denkbar und rechtlich durchsetzbar.

Antwort
von Snooopy155, 6

Es gibt durchaus Bereiche in denen es untersagt werden kann, ein privates Handy zu benutzen. Allerdings muß einer Kündigung in der Regel eine Abmahnung durch den Arbeitgeber vorausgehen, soll die Kündigung vor einem Arbeitsgericht Stand halten.

Nur ein Beispiel - Du würdest Dich zu recht beschweren, wenn eine Stewardes während des Fluges Ihr Handy empfangsbereit lassen würde.

Antwort
von gandalf94305, 4

Toleriert? Äh... Du meinst "ignoriert".

Ein privates Handy dient privaten Zwecken. Ein Arbeitgeber kann durchaus untersagen, zur regulären Arbeitszeit außerhalb definierter Pausen privaten Dingen nachzugehen. In manchen Bereichen ist das kritisch für den Betriebsablauf (z.B. Fertigung), in anderen durch Kundengeschäft nicht möglich.

Ob nun gleich die Kündigung folgen muß, hängt ja wohl von der Schwere der Konsequenzen ab. Eine Abmahnung wäre es auf jeden Fall wert. Wenn jedoch ein Batch Autos ohne Motor vom Band läuft, weil der Zuständige gerade mal telefonieren war, dann dürfte ein gewisses Unbehagen bei den Vorgesetzten bestehen.

Also: konkreter Job, konkreter Anlaß, konkrete Konsequenzen.

Antwort
von hildefeuer, 4

Die Frage ist eher ob dies überhaupt zulässig ist. Sicherlich nur für die reine Arbeitszeit. In den Pausen und auf dem WC ist dies trotzdem zulässig. Ferner würde ich dies grundsätzlich ablehnen, falls dies nicht im Arbeitsvertrag bzw. bei Einstellung klar vorgegeben wurde. Für dringende Notfälle muss man immer erreichbar bleiben. Wenn die Frau oder Kinder verunglücken während man arbeitet, oder das Haus abbrennt, muss man erreichbar bleiben.

Kommentar von blnsteglitz ,

Ferner würde ich dies grundsätzlich ablehnen

da hättest du aber sehr schlechte Karten. Der Chef kann das sehr wohl verlangen - außer in den Pausen (da hast du Recht)

Vor vielen vielen Jahren gab es doch tatsächlich Zeiten- ohne Handy. Wie waren wir bloß da erreichbar in Notfällen??? Grübel..... wie konnte ich nur so alt werden - ohne immer erreichbar zu sein und wieviele wirkliche Notfälle gab es in meinem Leben? Grübel....

Aber heute ist es ja schon ein Notfall wenn das Kind / der Mann seine Lieblingssocken nicht findet...

Antwort
von obelix, 3

ob man es am Ausschalten festmachen kann, sei fraglich. Aber der Arbeitgeber kann die Verwendung des Privattelefones während der Arbeit untersagen.

Kommt man dieser Aufforderung nicht nach, hat das mehr mit ignorieren als mit tolerieren zu tun. Und das kann eine Kündigung nach sich führen, wenn es entsprechende Regelungen und Verbote gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community