Frage von Henkel79,

kann eine Mietbereitschaft zu einer Zusage werden

Hallo

Im Zuge meiner Wohnungssuche habe ich bei einer Gesellschaft neben der Selbstauskunft auch eine "Wohnungsbeschreibung" ausgefüllt, wo ich neben den Daten der Wohnung auch ausfüllen sollte ab wann ich anmieten würde, Einbauküche, etc.

Außerdem enthält das Schreiben den Passus: "Ich bin bereit die Wohnung zu mieten."

Die Gesellschaft meint jetzt das ich damit eine schriftliche Zusage über die Anmietung der Wohnung eingegangen bin und drängt auf diese Zusage, obwohl mir noch gar kein Mietvertrag vorliegt (habe auch bereits für eine andere Wohnung unterschrieben).

Eine Mietbereitschaft ist in meinen Augen keine Zusage, oder sehe ich da was falsch?

Vielen Dank.

Antwort von Matrix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

was genau hast du denn dort "nur ausgefüllt" oder eventuell doch unterschrieben?

solange dort keine unterschrift von dir steht,halte ich solch eine vorgehndsweise für nicht korrekt. vielleicht sogar für sittenwidrig?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Selbstauskunft Was beinhaltet die Selbstauskunft eigentlich bei einer Wohnungsgesellschafft?? Muß ich der Schufa überhaupt zustimmen, wenn mein Lebebnsgefährte die Miete komplett übernimmt???

    1 Antwort
  • Bafög oder ALG-II? Tag, 2012 möchte ich eine schulische Ausbildung in einer Beruffachschule antreten, diese bedingt unter anderem den Voraussetzungen (og2) nach, dass ich neben Abitur ein 6 monatiges Praktikum in einem entsprechenden Betrieb vornehme. Die Ausbildu...

    1 Antwort

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten