Frage von SupEarth,

Kann eine Kontopfändung sittenwidrig sein ?

Wenn beim Schuldner nichts mehr zzu holen ist und wenn diese Kontofpändung dem Schuldner schadet und für den Gläubiger nichts mehr drin ist, kann dann die Kontopfändung sittenwidrig sein ? Habt Ihr dazu weiter Informationen ?

Hilfreichste Antwort von qtbasket,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein der Begriff "Sittenwidrigkeit" ist hier falsch.

Der Schuldner muss eine eidesstattliche Erklärung über seine Vermögensverhältnisse abgeben, wenn nichts zu pfänden ist.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Privatinsolvenz.

Antwort von michael62,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn beim Schuldner nichts zu holen ist, wird ihm die Kontenpfändung nicht schaden.

Er kann bei der Baqnk veranlassen, dass der Selbstbehalt, welcher ihm zusteht pfändungsfrei gestellt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten