Frage von Tomek26T, 13

Kann der Vermieter die küche nach dem auszug in den Nebenkoste verrechen?

Hallo zusammen, ich bzw. wir haben volgendes problem. Meine freundin hat weniger als 3 Jahre in ihrer alten Wohnung gelebt und in dieser Wohnung ist eine Kücke die aber nicht im Mietvertrag steht. Der Vermieter möchte jetzt wo sie ausgezogen ist die küche in den Nebenkosten verrechnen. Darf er das, und muss auch gezahlt werden ????

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LittleArrow, 13

Kücke die aber nicht im Mietvertrag steht.

Wurde die Kücke (der Küchenraum?) nicht gemietet, sondern einfach genutzt oder wie soll man sich die Reglung im Mietvertrag (oder Übergabeprotokoll) vorstellen?

Oder geht es um die Einrichtung der Küche (die Kücheneinrichtung)? War die Einrichtung bei Übergabe der Wohnung schon vorhanden und wurde sie vom Vermieter mitvermietet oder nur (als Geschenk) geduldet? Was will der Vermieter denn konkret wie verrechnen? Wie hat sich der Vermieter denn zu dem Thema ("ich möchte ...") schriftlich oder mündlich geäußert?

Leider sind Deine Ausführung nicht aussagekräftig. Vielleicht lieferst Du noch Informationen oder Deine Freundin sucht lokal eine Fachberatung auf.

Antwort
von Privatier59, 10

Nachvollziehen kann ich das jetzt nicht: Was will er denn "verrechnen"? Das Entfernen der Küche? Wem gehört die überhaupt? Wenn sie im Eigentum des Vermieters steht und in der Wohnung geblieben ist, kann man doch nichts verrechnen! Wenn Schäden verursacht wurden welche über übliche Gebrauchsspuren hinaus gehen, kann man natürlich als Vermieter Ansprüche geltend machen und diese auch mit der Kaution verrechnen. Dafür ist die ja da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten