Frage von beccs1975, 156

Kann der Noch-Mann Geld für abgezahlte Schulden zurückfordern?

Ich habe mich im Jahr 2008 von meinem Mann getrennt. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir hohe gemeinsame Schulden.

Einen Kredit über 12000 Euro Konten mit Belastungen von ebenfalls 10000 Euro

Er hat mir ein Jahr lang 200 Euro Unterhalt gezahlt, danach die Zahlungen eingestellt.

Er hat ca. 5/7 unseres Hausstandes behalten und das gemeinsame Auto im Wert von ca. 5000 Euro.

In die Ehe brachte er 2500 Euro Schulden mit ein, ich keine. Da er Hauptverursacher der Schulden war, habe ich mich an der Abzahlung der Schulden nach der Trennung nicht beteiligt.

Der Kredit war 2011 abbezahlt. Ein Konto, ich nehme an es ist immer noch bis zum Maximum ausgereizt, läuft auf uns beide.

Kann er jetzt, im Jahr 2015, von mir Rückwirkend die Zahlung der Hälfte der Schulden verlangen?

Bitte keine Moralpredigten, es hatte seine Gründe, warum ich mich an der Abzahlung nicht beteiligt habe.

Antwort
von Mikkey, 156

Verlangen kann er viel...

Offenbar hat die Teilungsauseinandersetzung vor langer Zeit stattgefunden. Ansprüche, die vor 2012 entstanden sein mögen, sind verjährt.

Antwort
von Gaenseliesel, 139

Jeder Versuch ist gültig !

für Schulden, die dein Mann vor der Ehe gemacht hat brauchst du nicht aufzukommen. Es sei denn, du hast damals für die Schulden gebürgt. 

Der verschuldete Partner bleibt rechtlich gesehen allein für seine Schulden verantwortlich und muss sie abzahlen – auch nach einer Trennung.

Kommentar von beccs1975 ,

Aber ich las auch, dass Forderungen nach drei Jahren verjähren. Er also die Rückzahlung des Kredits jetzt nicht mehr einfordern kann, da dieser 2011 auslief. Stimmt das?

Kommentar von Gaenseliesel ,

Kann er jetzt, im Jahr 2015, von mir Rückwirkend die Zahlung der Hälfte der Schulden verlangen?

Ich meine " Nein " !

Der Ausgleichsanspruch eines Gesamtschuldners nach § 426 Abs. 1 BGB verjährt in drei Jahren, gerechnet ab dem Ende des Jahres, in dem der Ausgleichsanspruch fällig wurde und der Ausgleichsgläubiger Kenntnis vom Anspruch oder grob fahrlässig keine Kenntnis davon hatte. 

Also, wenn 2011 der gemeinsame Kredit getilgt wurde, wären Ansprüche nur bis 31.12. 2014 möglich gewesen.

Siehe dazu auch:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Gemeinsame-Immobilie-Verjaehrung-von-Ausgleichsf...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community