Frage von marko110, 19

Kann das Finanzamt die Geltendmachung von Dienstfahrten im Ehrenamt ablehnen?

Jahrelang wurden meine Dienstfahrten als ehrenamtlicher Bürgermeister vom FA Eisenach anerkannt. Jetzt bin ich umgezogen und das FA Montabaur will diese Kilometer aus folgenden Gründen nicht anerkennen: 1. Ich hätte diese Kilometer bei der Gemeinde abrechnen können. 2. Das steuerfreie Drittel der Aufwandsentschädigung wäre angeblich für diese Fahrten gedacht. 3. Genieße ich Vertrauensschutz wegen der letzten Jahre oder können die letzten Jahre nochmals neu bescheidet werden zu meinem Nachteil? MfG Wallstein

Antwort
von billy, 13

Natürlich kann das FA die Geltendmachung ablehnen, wenn Sie hundertprozentig sicher sind das die Ablehnung gegen geltendes Recht verstößt, dann legen Sie Einspruch gegen den Bescheid ein. 

Kommentar von vulkanismus ,

Einspruch kann eingelegt werden - dazu muss man sich nicht über die Gesetzeslage sicher sein.

Zu den Punkten 1 und 2 wirst Du ihm schon noch helfen - wenn nicht, wozu war dann die Bemerkung gut?

Kommentar von billy ,

Ja sicher, habe noch von niemanden gehört dem bewusst war gegen einen rechtssicher festgestellten Bescheid mit einem Einspruch keine Chance auf Erfolg zu haben und dies trotzdem tat. ;)))   

Kommentar von vulkanismus ,

Das Wort "Massenrechtsbehelf" ist Dir also auch fremd !?

Antwort
von vulkanismus, 10

Zu 3)

Die Einkommensteuer unterliegt der Abschnittsbesteuerung.

Deswegen werden Tatbestände jedes Jahr neu beurteilt.

Der Begriff Vertrauensschutz existiert also hier nicht.

Kommentar von billy ,

Zu den Punkten 1 und 2 wirst Du ihm schon noch helfen müssen - wenn nicht, wozu war dann die Bemerkung gut?

Kommentar von vulkanismus ,

Ich konnte zu 3 helfen - Du hast nur Punkte gesammelt ohne die geringste Hilfe, hast sogar noch einen falschen Ratschlag gegeben.

Gibt es Dir eigentlich nicht zu denken, dass Du heuer bereits mindestens viermal ermahnt wurdest (Du hast ja bei HilfeHilfe behauptet, davon nichts zu wissen).

Kommentar von billy ,

Wie kommst Du auf die Idee dem Fragenden in einem von drei Punkten geholfen zu haben? Vermutlich Deine Selbsteinschätzung / Selbstüberschätzung ;)) 

„ Gibt es Dir eigentlich nicht zu denken, dass Du heuer bereits mindestens viermal ermahnt wurdest „ 

Schon wieder eine Fehlinterpretation der Realität von Dir, oder absichtlich gestreute Falschinformation um zu verunglimpfen. Das scheint ja eine Deiner Hauptaufgaben zu sein.  

Kommentar von vulkanismus ,

"Die Einkommensteuer unterliegt der Abschnittsbesteuerung" - falsch?

Gottseidank kann man all Deine Fragen aufrufen und die Reaktionen des Supports sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community