Frage von 0202mucky, 427

Jobcenter zieht Anfang des Monats die Witwenrente ab, obwohl ich die erst ende des Monats bekomme?

Bekomme ende diesen Monat zum ersten mal die Witwenrente, aber das Jobcenter hat Sie Anfang des Monats abgezogen und mir den Rest überwiesen. Sie meinen das ist rechtlich und wenn nicht soll ich mir von denen ein Darlehen über diesen Betrag ,einräumen. Ist das richtig, denn von dem geld kann ich gerade die Miete und Strom bezahlen und habe bis ende des Monats bis die Witwenrente kommt nichts zum leben.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 392

Ja, das ist rechtens, denn ALGII wird im Voraus und die Witwenrente am letzten für den laufenden Monat gezahlt.

Um eine Doppelzahlung und eine dann anfallende Rückzahlung zu vermeiden, wird die Rente vom JC schon im Vorhinein abgezogen.

Lass Dir das angebotene Darlehen auszahlen, welches Du in Raten zurück zahlen kannst.

Antwort
von HartzEngel, 367

Mein Beileid für Dich. Witwenrente ist ein Einkommen, welches das Jobcenter anrechnet, AlgII wird am Monatsanfang gezahlt und hier werden Deine Einnahmen angerechnet, auch wenn die Rente erst am Monatsende aufs Konto kommt. Bei der 1. Zahlung der Rente ist das "hart", da Du dann einen Monat überbrücken mußt, hoffe das geht, ansonsten kannst Du ein Darlehen zur Überbrückung beantragen, welches Du dann in Raten zurückzahlen mußt, wird mit dem restlichen AlgII-Anspruch in Raten verrechnet. Vielleicht klappt die Aufnahme eines Jobs? Denn bedenke: Bei der Witwenrente sind ca. 740 Euro anrechnungsfrei, ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Rentenfrau, 313

Hallo mucky, das Jobcenter rechnet Einkommen nach dem Zuflußprinzip an, und da Dir die Witwenrente noch diesen Monat (wenn auch am Monatsende zufließt), wird Dir die Witwenrente eben angerechnet, das Jobcenter handelt rechtlich korrekt, Du kannst von denen zur Überbrückung (wenn Du mit dem Alg II, das Dir noch gezahlt wird, nicht bis zum Monatsente durchkommst und auch sonst keine finanziellen Rücklagen mehr hast) eine Darlehen bekommen. Wenn Du einen Monat bis zum Monatsende finanziell durchhältst, dann ist es geschafft, denn die Rente kommt am Monatsletzten.

Antwort
von VirtualSelf, 280

Das Ganze nennt such Zuflussprinzip: § 11 Abs. 2 Satz 1 SGB II

Laufende Einnahmen sind für den Monat zu berücksichtigen, in dem sie zufließen.

Auf das Alg2 von August - ausgezahlt Ende Juli - muss als die im August zugeflossene Rente angerechnet werden. Nimm also das Darlehen an und achte darauf, dass man die Rente korrekt anrechnet. Im sog. Sterbevierteljahr hast ggf. eine höheren Anrechnungsbetrag als die 30€ Versicherungspauschale frei (einfach mal googeln).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community