Frage von AndreasMM, 129

Jobcenter (Hartz 4) will Krankenkasse nicht übernehmen, was machen ?

Hallo, ich habe mein Gewerbe abgemeldet und werde Hartz 4 beziehen. Da ich vorher privat krankenversichert war, komme ich bis zur nächsten Festanstellung nicht in die gesetzliche Krankenversicherung rein. Das Jobcenter übernimmt aber einen Basistarif meiner privaten Krankenkasse der gesetzlichen Leistungen gleich ist, leider aber nur bis 321,- Euro. Meine Krankenversicherung kostet aber 637,- Euro im Basistarif. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht. Wenn es sie gäbe, würde ich sie liebend gerne annehmen. Was ist mit dem Differenzbetrag 637 - 321 =316 Euro ???? Die kann ich ja nicht von meinem Hartz 4 Regelsatz (391,- Euro) bezahlen.

Wie sieht hier die rechtliche Lage aus ? Wer kann mir hier weiterhelfen ? Es kann doch nicht sein, dass ich dafür, dass ich gearbeitet habe, bestraft werde und das selbst zahlen muss, ergo weniger Hartz 4 (391 - 316 = 75 Euro) zum leben habe als jemand, der noch nie gearbeitet hat ?

Was soll ich tun ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von barmer, 103

Für H4 Empfänger reduziert die PKV den Beitrag auf die Hälfte. Dann passt es.

Auch wenn nicht auf den Basistarif umgestellt wird, muss das Amt die 321 EUR zahlen. Das ist oft günstiger.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von Underfrange, 80

Wende dich an deinen Berater der dir den Vertrag verkauft hat oder der der ihn betreut. Sobald du Harz IV - Bezieher (Bedürftiger) bist kannst du deinen Beitrag zur Basisversicherung auf die Hälfte reduzieren lassen. Das könnte helfen. Alles Gute.

Antwort
von hubkon, 71

Hallo AndreasMM,

Sie schreiben:

Jobcenter (Hartz 4) will Krankenkasse nicht übernehmen, was machen?Wie sieht hier die rechtliche Lage aus ? Wer kann mir hier weiterhelfen ? Es kann doch nicht sein, dass ich dafür, dass ich gearbeitet habe, bestraft werde und das selbst zahlen muss, ergo weniger Hartz 4 (391 - 316 = 75 Euro) zum leben habe als jemand, der noch nie gearbeitet hat ?<

Antwort:

Wenn Sie nur ein geringes Einkommen haben, können Sie ggf. bei Ihrem zuständigen Amtgsreicht einen Antrag auf Beratungskostenhilfe stellen und ggf. einen Fachanwalt in Anspruch nehmen, um sich entsprechend beraten zu lassen!

google>>

gruene-hilfe.de/haeufige-fragen-an-die-gruene-hilfe/beratungshilfe-und-prozesskostenhilfe/

Eventuell steht Ihnen Grundsicherung zu, das sollten Sie mit Ihrem zuständigen Sozialamt klären!

wikipedia.org/wiki/Grundsicherung

Alternativ beraten lassen bei Caritas und/oder Diakonie:

google>>

caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/onlineberatung

google>>

evangelische-beratung.info/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von barmer ,

Auch fürs Reinkopieren von sinnlosen Links gibts Punkte.

Wer H4 bekommt, hat schon Grundsicherung.

Antwort
von vulkanismus, 51

"637,- Euro im Basistarif"

Das glaubt Dir keiner bzw. du solltest der KV nicht glauben.

Kommentar von Underfrange ,

Doch, das ist völlig im Rahmen. Der Basistarif ist nicht zu verwechslen mit einer Basisabsicherung.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community