Frage von erichmeier, 196

Ist Moventi ein seriöses Test-Unternehmen?

Ich bin seit einiger Zeit Tester bei Moventi und muss nun feststellen, dass zwar die Ansprüche an mich hoch sind, die Zahlungsmoral von Moventi dafür umso schlechter. So warte ich derzeit auf "Honorare" für Einsätze, die 4 Monate und länger zurückliegen. Geht es anderen Personen ähnlich? Welche Erfahrungen haben andere mit der Zahlungsmoral von Moventi gemacht? Was kann man tun, um die Firma doch noch zu einer Zahlung zu bewegen?

Antwort
von juliakocabey, 144

Als Tester - Finger weg. Ob es seriös ist, bei einem Test zu erwarten dass der Tester über 50€ auslegt und dann mit der Rückzahlung und Bezahlung trotz mehrfacher Aufforderung locker mehr als zwei Monate zu warten, mag jeder sich selbst beantworten. Eine Wertschätzung der Arbeit ist das definitiv nicht. 

Antwort
von ulmadi, 41

X-Mahnungen in ca. 9 Monate waren vergangen, als ich vor ca. 2 Wochen das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet habe. Und siehe da, nach nicht einmal 2 Wochen war der ausmachende Betrag von über € 300,00 auf meinem Konto. Schon in der Vergangenheit gab es Zahlungen erst nach vielen Mahnungen und dann erst nach Monaten.

Antwort
von aloysi, 57

Finger weg von Moventi. Ich habe über 10 Tests für dieses Unternehmen durchgeführt und warte seit Monaten auf mein Honorar, obwohl die Projekte alle bereits beendet sind. Auf Telefonanrufe und Mahnungen wurde bisher nicht reagiert, so dass ich jetzt weitere Schritte einleiten werde.

So ein Zahlungsverhalten ist keine Empfehlung.

Antwort
von hildefeuer, 180

Moventi zahlt wenn überhaupt nur schleppend. Die suchen halt immer Gründe nicht zu Zahlen. Auch zugesagte Fahrtkosten werden meist nicht gezahlt, nur auf Mahnung erfolgt dann Zahlung. Hinzu kommt das die Jobs, so wie sie angeboten werden, teilweise nicht durchführbar sind (Bankentests). Das ist dann immer ein Grund nicht zu zahlen.

Antwort
von sunny57, 31

Also es ist wirklich so, dass Moventi total unseriös ist. Man wartet mindestens 5 Monate auf seine Bezahlung. Im Moment warte ich nun 9 Monate auf die Bezahluing meines letzten Tests. Habe alles mögliche versucht, angerufen, mails geschrieben, sogar den Geschäftsführer kontaktiert. Es passiert nichts. Die Mitarbeiter sind alle sehr nett, das wars dann aber auch.

Ich kann nur sagen : LASST DIE HÄNDE DAVON!

Antwort
von wfwbinder, 151

Also, wenn ich mir das so ansehe, dann sind die Bedingungen etwas schwammig.

Die Abrechnung erfolgt projektweise. Da fragt sich, ist man nur ein Teil in einem längeren Projekt?

Wann kommen den die Abrechnungen?

die geben sich schon recht viel Zeit.

Sind denn die Abrechnungen schon da, oder noch gar nichts?

Antwort
von SBerater, 151

wie an sein Geld kommen? Ich sehe die üblichen Mittel:

  • Zahlungserinnerung / Mahnung mit Zahlungstermin
  • Mahnbescheid über Amtsgericht
  • Rechtsanwalt
  • Klage

Du solltest jedoch die Kosten kennen, die auf dich zukommen, wenn du einen Anwalt einschaltest bzw. es dann vor Gericht gehen sollte. Wenn die Firma daran pleite gehen sollte, bist du doppelt gea...., denn dann bekommst du gar nichts mehr und hast auch noch die Kosten für den Anwalt.


Übrigens: die Bilanz der Firma ist nicht berauschend.

Kommentar von Juergen010 ,

Ergänzend sei noch erwähnt, dass wenn das Unternehmen tatsächlich, trotz Obsiegens und Verurteilung zur Zahlung in der Hauptverhandlung, danach in die Insolvenz geht, kann es dir passieren, dass Du die Gerichtskosten und sogar deren Anwalt auch noch zahlen darfst.

Dies nur der Vollständigkeit halber ...;-(

Kommentar von SBerater ,

so ist es.

Ich denke, dass man mit einem Mahnbescheid über das Amtsgericht die meisten Firmen aufschreckt und sie zahlen. Wird dann immer noch nicht gezahlt, dann spielen die mit harten Bandagen und dann sollte man genau überlegen, was man tut.

Antwort
von Kolhaas, 128

 Nein!
 Ich übernahm im Februar 2015 einen Auftrag von Moventi.
Trotz mehrfacher Aufforderung, antwortete Moventi nicht und zahlte nicht vertragsgemäß.
Erst als ich Firmen, für die Moventi Aufträge durchführte über die Zahlungsmoral von Moventi direkt informierte, zahlte Moventi: 5 Monate nachdem sie hätten zahlen müßen und schickte mir gleichzeitig per Anwalt eine Abmahnung für die ich 600 Euro zahlen sollte, was ich natürlich nicht tat.
Moventi-Mitarbeiter logen dann auch noch und begründeten die Weigerung zu zahlen, man hätte angeblich nur meine IBAN-Nummer gehabt (BIC hätte gefehlt). Doch jeder weiß: IBAN reicht völlig.
Also, laßt die Finger von dieser Firma!
Auch ein anderer Auftrag - den ich abbrach - war unseriös. Da sollten "Apfel"- Stores geprüft werden. Die benötigten Zeitvorgaben stimmten nicht. Der Job hätte viel länger gedauert als angegeben. Man wäre dadurch auf einen miesen Stundenlohn gekommen.

Kommentar von hildefeuer ,

Offensichtlich haben die wieder mal einen dummen gefunden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community