Frage von DavidStefan, 547

Ist man als Ausländer (Eu Bürger), der in Deutschland einen Hauptwohnsitz hat, sozialversicherungspflichtig, auch wenn man nie in Deutschland gearbeitet hat?

Antwort
von Primus, 500

Für Personen, die in Deutschland wohnen, aber in einem anderen EU-Staat arbeiten, ist  bezüglich der Sozialversicherung die Rechtsvorschrift des Staates maßgebend, in der der Arbeitgeber seinen Sitz hat. 

Kommentar von barmer ,

..wenn man aber gar nicht arbeitet, könnte wieder Deutschland massgebend sein. Insbesondere was die Krankenvrsicherungspflicht betrifft.

Kommentar von Primus ,

Das ist richtig, konnte ich aber aus der nicht sehr aussagekräftigen Frage nicht ableiten.

Kommentar von Snooopy155 ,

Verwechselt der Fragesteller möglicherweise Sozialversicherung und Krankenversicherung?

Kommentar von Primus ,

Möglich ist bei dieser "ausführlichen" Fragestellung alles.

Kommentar von DavidStefan ,

Ich habe ausschliesslich und bis zum Schluss in Österreich gearbeitet. WAR natürlich auch dort immer versichert. Möglicherweise verwechsle ich Tatsächlich etwas mit den Versicherungen. Sozial und/oder Krankenversicherungspflicht? Was betrifft mich denn jetzt wirklich?
vielen lieben dank

Antwort
von stadtpflanze, 414

Zunächst einmal hängt die Zuständigkeit der Sozialversicherung innerhalb der EU von Wohnort und Ort der Erwerbstätigkeit ab und nicht von der Staatsangehörigkeit. Es wird auch immer nur das Versicherungsrecht eines Staates angewendet. In welchem Land hat denn die letzte Erwerbstätigkeit stattgefunden?

Kommentar von DavidStefan ,

Ich habe ausschliesslich und bis zum Schluss in Österreich gearbeitet. WAR natürlich auch dort immer versichert. Möglicherweise verwechsle ich Tatsächlich etwas mit den Versicherungen. Sozial und/oder Krankenversicherungspflicht? Was betrifft mich denn jetzt wirklich? 

vielen lieben dank 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten