Frage von Kalkulator17,

Ist ess sinnvoll, eine getilgte Hypothek zu "parken"?

Ein Bankberater hat uns den Tipp gegeben, eine getilgte Hypothek nicht löschen zu lassen, sondern für den Fall, dass man später erneut Geld benötigt, zu "parken". Seine Begründung: Hypotheken werden nicht von der Schufa registriert, und damit vergrössert man seinen Kreditspielraum und verbessert seinen Score. Was ist von diesem Tipp zu halten?

Antwort
von Sabine1302,

Wenn Du nicht in absehbarer Zeit Kapital benötigst und bei der Bank bleiben möchtest, würde ich die Eintragung löschen lassen.

Das Grundbuch ist dann "sauber" und Du kannst jederzeit beweisen, dass die Immobilie lastenfrei ist.

Stell Dir einmal vor, Du willst eine Hypothek bei einer anderen Bank aufnehmen.....Legst den Grundbuchauszug vor und kannst auf die schnelle nicht die Tilgung der eingetragenen Hypothek nachweisen.......bringt alles nur unnötige Probleme....dazu kommen noch die Hinweise von Franzl

Die Schufa......tja, die Bank ist berechtigt (nach Kundenzustimmung) zu melden, aber nicht verpflichtet.........Die Aussage, dass diese Kreditart nicht registriert wird, ist sachlich falsch.

Ein Tipp: regelmäßig das Recht wahrnehmen, eine kostenlose Eigenauskunft von der Schufa anzufordern........

Kommentar von Kalkulator17 ,

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise. Sie zeigen mir, dass ich noch eine Menge lernen muss und vieles komplexer ist als meine laienhaften Vorstellungen. Ich danke allen, die sich in diesem Forum so hilfsbereit und kompetent beteiligen.

Antwort
von billy,

Den Tipp hatte ich mit der selben Begründung auch schon bekommen. Wenn man später am Haus mal größere Um- und Ausbauarbeiten durchführen lassen will könnte es durchaus sinnvoll sein keinen neuen Grundbucheintrag eintragen zu lassen und zu bezahlen. Das ganze macht aber auch nur Sinn wenn die betreffende Bank auch in Zukunft die besten Darlehenskonditionen bietet. Ob Hypotheken bei der Schufa nicht registriert sind wage ich zu bezweifeln.

Kommentar von Kalkulator17 ,

Vielen Dank für die Antwort. Allmählich wird mir einiges klarer. Inzwischen habe ich auch gelernt, dass Banken zum Teil sehr unterschiedlich mit SCHUFA-Meldungen umgehen: manche melden gar nichts, manche nur wenig, und manche praktisch alles. Die SCHUFA-Klausel, die man mit dem Hypothekenvertrag unterschreiben muss, machts möglich.

Kommentar von Kalkulator17 ,

Vielen Dank für die Antwort. Allmählich wird mir einiges klarer. Inzwischen habe ich auch gelernt, dass Banken zum Teil sehr unterschiedlich mit SCHUFA-Meldungen umgehen: manche melden gar nichts, manche nur wenig, und manche praktisch alles. Die SCHUFA-Klausel, die man mit dem Hypothekenvertrag unterschreiben muss, machts möglich.

Antwort
von LittleArrow,

Eine getilgte Hypothek kann man nicht parken, da sie mit der Schuldtilgung ihren Zweck erfüllt hat und nicht wieder aufleben kann. Vielleicht geht es aber um eine Grundschuld? Die Grundschuld kann auch nach Schuldtilgung für die Besicherung eines neuen Kredites eingesetzt werden. Den Unterschied zwischen Hypothek und Grundschuld sollte ein Bankberater eigentlich kennen.

Wie dem auch sei, die Löschungsbewilligung solltest Du in Deiner Verfügung halten.

Kommentar von Kalkulator17 ,

Besten Dank für die Antwort. Das Durcheinander bei den Begriffen ist meine Schuld - nicht die des Bankberaters. Ich merke, dass ich noch viel lernen muss. Da sind die Beiträge aus diesem Forum eine große Hilfe!

Antwort
von baufibemu,

Geht es hier um eine Hypothek oder um eine Grundschuld. Wenn es um eine Hypothek geht, ist deren Zweck mit der Tilgung des Darlehens erfüllt und sie hat sich sowieso erledigt. Eine Hypothek kann nicht "geparkt" werden. Das ist Quatsch. Bei einer Grundschuld verhält es sich so, dass man sowohl das Eine als auch das Andere tun kann. Eine Grundschuld tut nicht weh und frisst auch kein Brot und man kann sie später wieder aufleben lassen, wenn man ein Darlehen benötig. Man sollte sich ohnenhin den Nachweis zur vollständigen Darlehenstilgung aufbewahren. Zur weiteren Sicherheit sollte man sich eine Löschungsbewilligung von der alten Bank ausstellen lassen. Das genügt. Wenn man es jedoch ganz genau nehmen will, kann man die Grundschuld auch löschen lassen, um das Grundbuch "aufzuräumen". Wobei das Grundbuch auch "sauber" ist, wenn die Darlehen mit der die Grundschuld verbunden ist, getilgt sind. Den Nachweis dafür, sollte man allerdings haben.

Beste Grüße

Antwort
von Bankkaufmann69,

Wenn die Bank gute Konditionen gibt, dann ist eine spätere Neuvalutierung einer Grundschuld schnell und unbürokratisch. Jedoch kostet eine Löschung einer Grundschuld nicht viel. Ist es eine Buch oder Briefgrundschuld? Die Löschung einer Briefgrundschuld kostet noch mehr als die Löschung einer Buchgrundschuld

Antwort
von Franzl0503,

Kalkulator:

Von dem Banker-Tipp halte ich gar nichts. Er bezweckt, dich weiterhin an die Bank zu binden und für evtl. künftige, auch bedingte oder befristete Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit der Bank (z. B. Wechsel, Scheck, Bürgschaften) eine Sicherung zu halten. Schau dir die seinerzeit abgegebene Sicherungsvereinbarung/ Zweckerklärung genau an.

Ich empfehle dir, die Immobilie von löschungsreifen Belastungen zeitnah zu "entrümpeln".

Hat dir der Banker auch erläutert, dass die durch Tilgung der Hypothek entstandene Eigentümergrundschuld jederzeit gepfändet werden kann? Hat er dir auch erklärt,******** wann das Recht auf Löschung verjährt?

Kommentar von Kalkulator17 ,

Herzlichen Dank für diese wertvollen Tipps. Da merke ich als blutiger Laie erst so richtig, wie wenig ich von den Hintergründen und Abgründen dieses Geschäftsfeldes weiß und wie wichtig es ist, qualifizierte Informationen von Menschen zu erhalten, die einem nicht etwas verkaufen wollen. Alle diese Informationen sind für mich neu, und ich fühle mich von dem Bankberater überhaupt nicht gut beraten. Nach meiner vierten Immobilienfinanzierung bildete ich mir ein, schon einiges zu dem Thema zu wissen. Deine und die anderen Beiträge haben mir das Gegenteil bewiesen. Da ist es nur gut, dass es so ein Forum mit vielen sachkundigen und hilfsbereiten Menschen gibt. Dafür bin ich unendlich dankbar.

Antwort
von Niklaus,

Ich halte von dem Tipp nichts. Ich würde sie löschen. Das kostet auch nicht viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community