Frage von dastinchen,

Ist es rechtens wenn man die europäische Standardinformation für Verbraucher nicht bekommt?

Macht eine Bank sich strafbar wenn sie zu einem Kreditangebot nicht die europäische Standardinformation für Verbraucher herausgibt?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von hypothekenteam,

Nein, das ist nicht rechtens. Es ist bei Ratenkrediten gesetzlich vorgeschrieben, siehe BGB: http://dejure.org/gesetze/EGBGB/247.html

Bei Immobilienfinanzierungen ist es fester Bestandteil des "Freiwilligen Verhaltenskodexes für wohnwirtschaftliche Kredite". Diese Vereinbarung wurde zwischen den Europäischen Verbraucherorganisationen und den Europäischen kreditwirtschaftlichen Verbänden, deren Mitglieder wohnungswirtschaftliche Darlehen anbieten, ausgehandelt und angenommen. Die Vereinbarung unterstützt einen freiwilligen Verhaltenskodex, der von jedem Kreditinstitut umgesetzt werden sollte, das Immobilienfinanzierungen anbietet. Mit dem Kodex soll die Transparenz der Informationen und deren Vergleichbarkeit sichergestellt werden. Bestandteil dieser Vereinbarung ist, dass dem Interessenten (bereits in der vorvertraglichen Phase) Informationen zu den Rahmenbedingungen der Finanzierung zur Verfügung gestellt werden. Dazu zählen Informationen zum Kreditinstitut und personalisierte Angaben zu den Finanzierungseckdaten (z.B. Sicherheiten, Verzinsung, Kosten, Rückzahlung, u.ä.).

Antwort
von Bankkaufmann69,

Egal ob Ratenkredit oder Baufinanzierungsdarlehen. Das Europäische Merkblatt für Verbraucher MUSS ausgehändigt werden. Es gibt auch diverse Protokolle wo man selbst noch als Kreditnehmer/Darlehensnehmer unterschreibt und bestätigt dieses Blatt/Dokument bekommen zu haben. Haben Sie so eine Unterschrift beispielsweise geleistet ist es schwer nachweisbar dass Sie das Blatt/Dokument nicht bekommen haben.

Antwort
von GeorgeAvard,

Dieses Formular ist ein gesetzlich vorgeschriebener Bestandteil von Kreditangeboten und dient einem möglichst einfachen Vergleich der Kreditangebote.

Antwort
von billy,

Würde das nicht gleich als Straftatbestand bezeichnen aber korrekt ist es nicht.

Antwort
von Privatier59,

Was meinst Du mit strafbar? Wenn der Banker Dein Geld unterschlägt macht er sich strafbar, aber nicht, wenn er ein Formular nicht aushändigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community