Frage von wollschaf,

Ist es möglich eine Betriebsrente beim Wechsel des Arbeitgebers mitzunehmen?

Kann man eine bestehende Betriebsrente bei Jobwechsel übertragen. Worauf achten? Muss neuer Arbeitgeber das akzeptieren. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GAFIB,

Übertragungen von betrieblichen Rentenansprüchen sind generell möglich und auch arbeitsrechtlich gewollt. Sofern Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds, dann ist die Übertragung recht einfach und kann auch vom AN verlangt werden.

Bei einer Direktzusage wird zur Übertragung das Einvernehmen des neuen AG benötigt - ansonsten wären z.B. deren Barwerte zu übertragen in einen vorhandenen Durchführungsweg wie z.B. DV oder Pensionskasse des neuen AG (vgl. § 4 Betriebsrentengesetz).

Mehr Details im folgende Link: http://www.geldidee.de/magazin/vorsorge/betriebsrente-was-es-zu-beachten-gilt

Kommentar von GAFIB ,
Kommentar von Niklaus ,

Damit ist alles gesagt. DH.

Antwort
von GoodAnswer,

Grundsätzlich ist das schon möglich aber umständlich. Eins ist klar man kommt an sein Geld nicht bevor man ins Rentenalter kommt. Den ganzen Vertrag einfach aufzulösen und das Geld einzustreichen ist nicht möglich.

Aber es gibt zwei Möglichkeiten. a) der Arbeitgeber übernimmt den Vertrag b) der Arbeitnehmer führt es privat fort

Im ersten Fall ist "Entgeltumwandlung" das Zauberwort. Innerhalb gewisser Fristen kann der neue Arbeitgeber den alten Vertrag übernehmen und das bereits eingezahlte Kapitl übertragen. Allerdings muss der Arbeitgeber nicht bei der gleichen Versicherung bleiben sondern kann auch seinen eigenen Anbieter vorschlagen. Das muss man mit dem neuen Arbeitgeber besprechen. Der zweite Fall ist oft eine Überbrückung bis ein neuer Job gefunden ist. Dafür muss man aber etwas Geld in der Hinterhand haben.

Antwort
von Primus,

Hier kannst Du Dich informieren: https://www.vorsorge-und-finanzen.de/betriebsrente-vertrag-bei-arbeitgeber-wechs...

Antwort
von qtbasket,

Das ist nur in wenigen Fällen wohl möglich, denn der Arbeitgeber sucht sich den Träger der Betriebsrente aus.

Dir bleibt vermutlich nichts anderes übrig, als deine jetztige Versicherung beitragsfrei zu stellen, und beim neuen Arbeitgeber dessen Angebot anzunehmen.

Glücklich, wer im öffentlichen Dienst arbeitet, dort kann eine Übertragung auf eine anderen Rentenversicherungsträger stattfinden und Ansprüche können mitgenommen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community