Frage von Nullw, 108

Ist es fast unmöglich eine Eigentumswohnung ohne Eigenkapital zu erwerben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Sammy760, 98

Wenn sich die Frage auf eine ausschließlich mit Grundpfandrechten gesicherte Finanzierung bezieht wird es ohne Eigenkapital i.d.R. nicht gehen. Das ist u.a. abhängig vom Beleihungsauslauf (siehttps://de.m.wikipedia.org/wiki/Beleihungsauslaufauf). Manche Banken gehen bis zu 100%. Die meisten bis zu 80%. Ein weiter Aspekt ist der Beleihungswert (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Beleihungswertgswert). Der Beleihungswert darf den Wert nicht überschreiten, „der sich im Rahmen einer vorsichtigen Bewertung der zukünftigen Verkäuflichkeit einer Immobilie und unter Berücksichtigung der langfristigen, nachhaltigen Merkmale des Objektes, der normalen regionalen Marktgegebenheiten sowie der derzeitigen und möglichen anderweitigen Nutzungen ergibt. Spekulative Elemente dürfen dabei nicht berücksichtigt werden. Dazu kommt seit 21.3.2016 die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie WIKR. Hier gilt nun eine verschärfte, langfristige Kreditwürdigkeitsprüfung, die auch die Altersvorsorgesysteme einbezieht. Siehe Artikel aus der Cash.online "WIKR behindert Altersvorsorge mit Wohneighttp://www.cash-online.de/immobilien/2016/wikr-behindert-altersvorsorge-mit-wohn...324273. Wenn EK fehlt kann dieses über ein Privatdarlehen beschafft werden (Bonität vorausgesetzt). Auch sind noch die Erwerbsnebenkosten (ca. 10-15% vom Kaufpreis) zu berücksichtigen. Diese können i.d.R. nicht über mit Grundpfandrechten abgesicherte Darlehen finanziert werden. Ihre Frage zur Finanzierung kann ein unabhäniger Immobiliardarlehensvermittler oder Honorar-Immobiliardarlehensberater detailliert beantworten.

Antwort
von detlef32, 63

Wenn kein Eigenkapital (und auch kein Ersatzeigenkapital) da ist dann ist es auch bei 5T€ schwierig.

Die erste Frage die sich stellt ist: Warum ist kein EK da? Es reichen ja schon der Sparwille von 12 Monaten um 24.000 Euro anzusparen.

Die zweite Frage die sich eine Bank stellt ist: Was passiert wenn ein Verdiener ausfällt (Kinder, Krankheit, Arbeitslosigkeit usw). Hier kommt es also auch auf die Dauerhaftigkeit des Einkommens an und ein Beamter oder langjährig Beschäftigter in einer großen Firma hat hier deutlich bessere Karten.

Ersatzeigenkapital könnte eine bestehende Lebensversicherung sein die als Zusatzsicherheit herhält oder wie letztens bei mir aufgeschlagen die Grundschuld von dem Haus der Eltern - also eine wohlhabende Familie die bereit ist ein Teil des Risikos auf sich zu nehmen ist hilfreich.

Ich bin bei Finanzierungen konservativ. Man muss mir schon gute Gründe nennen warum jemand der in den letzten 3 Jahren nicht auf sein Ziel durch Sparen hingearbeitet hat sich jetzt eine Belastung aufladen kann und will die wahrscheinlich höher als seine Miete ist. 

Also empfehle ich: Gehe hin und spare einen deutlichen Teil Deines Einkommens für die nächsten 6 Monate und schau wie Du Dich dabei fühlst wenn Du Dein bisheriges Ausgabenverhalten durchbrichst - kein Urlaub, keine Kneipe,kein Essengehen, kein Pizza vom Lieferservice, keine Ausgaben für Kleidung mal nebenbei, Aldi statt Biomarkt. Und das ist dann Dein Leben nach der Finanzierung.

Antwort
von WosIsLos, 108

Nein, für Gutverdiener dürfte das kein Hindernis darstellen, solange die Tilgung für den Darlehensgeber plausibel ist.

Antwort
von Privatier59, 90

Wenn Du die Tagespresse verfolgt hast, dann wird Dir nicht entgangen sein, daß in Ausführung von EU-Richtlinien gerade die Anforderungen an die Vergabe von Immobilienkrediten erheblich verschärft wurden. 

In der Tat dürfte damit die Zeit der Vollfinanzierung von Immobilien endgültig vorbei sein.

Antwort
von nostradamus, 29

Die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital, sogenannte Vollfinanzierung wird auch in Deutschland immer beliebter. Selbst Beleihungen von 105 % oder 110% sind bei entsprechender Bonität machbar. 

Natürlich lassen sich die Banken das höhere Risiko mit einem Zinsaufschlag vergolden.

Nicht jede Bank bietet dieses Form an, du muss dich also durchfragen.

Antwort
von Delle, 56

und was passiert, wenn aus 2 Verdienern nur noch einer zur Verfügung steht??oder Gesundheitliche Probleme auftreten??

Antwort
von Nullw, 101

Hallo 

Wir haben zu zweit 5000€ Nettogehalt 

Kommentar von althaus ,

Dann sollte das kein Problem darstellen, denn Eigenkapital ist schnell angesammelt. Man kauft keine Wohnung von heute auf morgen, das braucht Zeit bis man was gescheites findet. Habe in den letzten 5 Jahren auch nur 3 Wohnungen gefunden die mir gefallen haben und bei zweien bin ich dazu gekommen sie auch zu erwerben. Bei der dritten wurde ich überboten. Also schaut zu, daß ihr ein paar Monate war zur Seite legt, dann dürftet ihr keine Probleme haben. 

Kommentar von HilfeHilfe ,

ihr solltet mindest das EK für die Erwerbsnebenkosten haben. Falls auch das nicht vorhanden ist solltet ihr euch bei 5k netto gedanken warum kein EK da ist

Kommentar von LittleArrow ,

Dann musst Du bitte nochmal erklären, wieso es Euch nicht möglich war, Eigenkapital anzusammeln.

"Wir" = unverheiratet?

Antwort
von billy, 42

Ja das ist so, und auch mit Recht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community