Frage von traudllois, 6

Ist eine Kündigung einer Sofortrente, die man über die Bank abschließt, möglich?

Wenn man einen Sparplan bei der Bank macht, wie ist es dann, wenn man das Geld doch vorzeitig auf einmal benötigt-hat man die Chance, so einen Vertrag wieder zu kündigen und mit welcher Konsequenz? Haben Bankrenten Nachteile ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rat2010, 6

Bei einer Sofortrentenversicherung fallen Kosten an, die sich auf den Wert, der bei einer Kündigung ausgezahlt werden kann, auswirken. Das Problem existiert bei einem Bank- oder Fondssparplan deutlich weniger. In Wirklichkeit ist es eine ganz andere Kalkualtion, einen lebenslang gleich bleibenden oder steigenden Betrag auszahlen zu müssen als einfach Geld anzulegen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und ob du Rentner wirst oder doch lieber Anleger bleibst solltest du dir vor Abschluss gut überlegen. Wer da Renditen Vergleicht, hast das Produkt garantiert nicht verstanden.

Irgendeine Art der Kündigungsmöglichkeit sollte, muss aber bei einer Rente(nVersicherung) nicht immer enthalten sein. Da hilft nur ein Blick in den Vertrag.

Im Kündugungsfall sollten BankrentenVersicherungen im Vergleich zu anderen Möglichkeiten jedenfalls beträchtliche Nachteile haben.

Antwort
von imager761, 6

Woher sollen wir deinen Vertrag kennen?

AFAIK sind Rückzahlungen nur nach bestimmter Ansparzeit und mit schlechtem Rückkaufwert kündbar und bei Anlage als Einmalbetrag nur in bestimmter Höhe möglich.

G imager761

Antwort
von Niklaus, 5

Ich versteh die Frage nicht. Was hast du jetzt. Eine Sofortrente, einen Sparplan oder vielleicht, was ich annehme einen Bankauszahlplan. Frage was ist ein Bankrente - so etwas gibt es nicht.

Abhängig davon ist die Antwort.

Kommentar von traudllois ,

Banksparplan, richtig

Kommentar von Niklaus ,

Wenn es wirklich ein Banksparplan ist, wird dir hier eine Bankerkollege antworten.

Mit einem ausreichenden Zeithorizont von mindestens 5 besser 10 Jahren kann man statt einen Banksparplan einen Fondssparplan anlegen. Bei dem Sparplan sind Aktienfonds zu bevorzugen wegen der vermutlich längeren Laufzeit. Fondssparpläne gibt es bereits für eine Mindesteinzahlung ab 25 € pro Monat.

Folgende Vorteile bietet ein Fondssparplan:

  • Jederzeitige Verfügbarkeit,

  • jederzeitige Erhöhung, Reduzierung oder Kündigung,

  • keine feste Laufzeit,

  • keine Stornokosten.

  • Partizipation am Cost-Average-Effect

Aktienfonds haben nachweislich alle anderen Anlageformen in Bezug auf Rendite und Sicherheit weit übertroffen. Aktienfonds sind sehr gut diversifiziert, weil sie viele Aktien im Portfolio haben. Die Anlage ist inflationsgeschützt, da Aktien Sachwerte sind und auch insolvenzgeschützt, weil Aktienfonds Sondervermögen sind. Aktienfonds schwanken, weil die Märkte volatil sind, aber das hat nichts mit Sicherheit zu tun.

Cost-Average-Effekt Da die Kurse von Investmentfondsanteilen täglich schwanken, haben Sie den Vorteil, mehr Anteile zu erwerben, wenn der Kurs zum Kaufzeitpunkt gerade gesunken ist. Dementsprechend erwerben Sie weniger Fondsanteile, wenn der Kurs gerade höher ist. Für Sie bedeutet dies, dass Sie die Fondsanteile zu einem Durchschnittspreis kaufen. Das ist der Cost-Average-Effekt. Durch ihn erhöht sich Ihre Rendite. Denn Sie haben mehr Anteile, als wenn Sie sie immer zum gleichen Preis kaufen würden. Mit einem Investmentsparplan profitieren Sie deshalb auch noch bei temporär fallenden Kursen. Die Frage nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt ist somit auch nicht mehr relevant.

Antwort
von Privatier59, 4

Da hilft nur ein Blick in die Vertragsbedingungen der jeweiligen Bank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community