Frage von Nelson, 4.219

Ist die Tilgung von Immobilienkrediten als Sonderausgabe von der Steuer absetzbar?

Ist die Tilgung von einem immobilienkredit steuerlich als Sonderausgabe absetzbar?

Antwort
von Primus, 4.219

Meines Wissens nach ist das nur möglich, wenn die Immobilie nicht selbst genutzt, sondern vermietet oder verpachtet wurde.

Dazu habe ich auch folgendes gefunden:

http://www.piloh.de/absetzen-kreditzinsen.html

Kommentar von Niklaus ,

Nein meine Liebe nur die Zinsen, Abschreibung und Kosten kann man absetzen aber nicht die Tilgung.

Kommentar von Primus ,

Ok mein Lieber ;-)) Vielen Dank für die Info.

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Steuern, 3.835

Ja, anteilig für ein Arbeitszimmer, das steuerlich geltend gemacht wird.

Ja, wenn die Immobilie vermietet ist.

Ansonsten: nein.

Kommentar von wfwbinder ,

nicht die Tilgung, nur die AfA

Kommentar von gandalf94305 ,

Stimmt. Aber nicht nur AfA, sondern auch die Darlehenszinsen. Ich hatte Zinsen gelesen, wo Tilgung stand :-)

Antwort
von wfwbinder, 2.860

grundsätzlich nein.

Schuldentilgungen sind Verschiebungen im Vermögensbereich.

Nur über den Umweg über Wohnriester, geht es mit bis zu 2.100,- pro Jahr und Ehepartner.

Kommentar von gandalf94305 ,

Steuerlich absetzbar ist auch der Wohnriester nicht wirklich, da die Besteuerung ja nachgelagert dennoch erfolgt.

Kommentar von EnnoBecker ,
Schuldentilgungen sind Verschiebungen im Vermögensbereich.

Ebenso wie die Darlehensaufnahme. Würde man Tilgungen absetzen können als was auch immer, müsste man im gegenzug die Darlehensaufnahme versteuern müssen. Ist doch einleuchtend, oder?

Antwort
von Niklaus, 3.489

Tilgung ist nicht absetzbar. Du kannst nur Zinsen, AfA und die Kosten absetzen.

Antwort
von GeoffHarper, 3.311

Eine jährliche Tilgung von bis zu 2100 Euro (bei Ehepaarne das doppelte) ist als Sonderausgabe absetzbar.

Kommentar von EnnoBecker ,

In Robinekhausen oder wo?

+kopfschüttel+

Kommentar von blackleather ,

Jetzt mecker doch nicht schon wieder. Wir werden hier gleich alle was fundamental Neues lernen. Also halt still und warte auf weitere Erläuterungen und dogmatische Herleitungen.

Antwort
von EnnoBecker, 132

Um mal ein wenig Logik hineinzubringen:

Hast du denn die Darlehensaufnahme als Sondereinnahme versteuert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community