Frage von bestfriend22,

Ist die Eröffnung eines Sparbuches teuer?

Was verlangen die Banken derzeit wenn man ein normales Sparbuch aufmachen möchte?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo bestfriend22,

Schau mal bitte hier:
Bank gebühren

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaenseliesel,

da mach dir mal keine Gedanken, das machen die gratis! Leg ordentlich Geld mit auf s Sparbuch und die Bank ist bezahlt ! K.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Hi ! Danke für die Bewertung, freue mich ! Gruß K.

Antwort
von Kalli77,

Garnichts. Ob sinnvoll ist es trotzdem nicht. Weil es sich quasi garnicht verzinst. Alternativ würde ich Dir zumindest ein Tagesgeldkonto empfehlen. Da kostet die Eröffnung nicht nur nichts, Du bekommst bei vielen Banken, wie zB der Comdirect oder der 1822direkt sogar eine Eröffnungsprämie und eine höhere Verzinsung als auf dem Sparbuch...

Antwort
von topspin,

für normal gratis-aber eben teuer dahingehend, daß Du weniger Zinsen bekommst als die Inflation derzeit beträgt...

Antwort
von SBerater,

du gehst einfach hin, sagst "Sparbuch", legst das Geld auf den Tresen, unterschreibst und bekommst ein schönes Sparbuch wieder. Dort steht der Betrag ohne Abzug von Gebühren.

Toll an der ganzen Sache ist: es kostet keine Gebühren und bringt eine Verzinsung, die man mit der Lupe suchen muss.

Kommentar von Primus ,

...und die muss ganz schön stark sein o))

Antwort
von Privatier59,

Kann es sein, dass Du noch ganz am Anfang Deiner Karriereleiter stehst? Oder fragst Du nicht aus Deutschland sondern dem deutschsprachigen Ausland? Hier in Deutschland jedenfalls werden Gebühren für Sparbucheröffnungen nur in Dich nicht interessierenden Ausnahmefällen erhoben. Für die Eröffnung eines Mietkautionssparbuchs beispielsweise knöpfen mir meine Sparkassenheinis 15,--€ ab. Normale Sparbücher aber werden kostenfrei eröffnet. ABER: Schau Dir lieber mal vorher die kärglichen Zinsen an. Da gibt es bessere Angebote, z.B. Tagesgeld oder Festgeld.

Kommentar von traudllois ,

was hat die Frage mit dem Start der Karriereleiter zu tun? Mein Gott! Eine sachliche Auskunft wäre dem Fragesteller sicher ausreichend...

Kommentar von Privatier59 ,

Mein Gott!

Und was sagt der dazu? Braucht der auch ein Sparbuch?

Kommentar von Gaenseliesel ,

gute Frage, und der Papst, hat der eigentlich eins ? K.

Kommentar von Privatier59 ,

Überweise doch mal einen Euro an die Vatikanbank mit der Zweckbestimmung "Sparbuch Benedikt VII". Wenn das Geld nicht wieder zurück kommt hat er eins.

Kommentar von Primus ,

@ traudlois: Du brauchst nicht mein Gott zu sagen, darfst sie ruhig Gänseliesel nennen!

Kommentar von Gaenseliesel ,

nen ganzen Euro ? bin ich Krösus ? ..... ziehe meine Frage hiermit zurück ;-) K.

Kommentar von Privatier59 ,

Sparbuch Benedikt VII

Bevor es ein anderer tut, übe ich Selbstkritik: DIESER Euro wird auf jeden Fall zurück kommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Benedikt_VII.

Antwort
von robinek,

Meine und auch andere Banken verlangen garnichts. Würde aber an Deiner Stelle zumindest ein Tagesgeldkonto, entsprechend, eröffnen. Erkundige Dich bei Deiner und evtl. anderen Banken in Deiner Nähe!

Antwort
von althaus,

Da ich der Meinung bin, daß das eine Scherzfrage ist, entsprechend meine Antwort: - Du brauchst eine gute Bonität, also eine saubere Schufa - nur Vermögende Kunden können sich ein Sparkonto leisten - Du musst volljährig sein - Feste Anstellung vorweisen können - mind. 1 Bürgen benennen können - Bei der gleichen Bank das Gehaltskonto führen - Einkommensabhängig

Antwort
von qtbasket,

Nein - das kostet nix !!

Aber ist das wirklich zu empfehlen ?

Nein!!! das gute alte Sparbuch ist megaout - gibt etwas mehr als 0,1% Zinsen pro Jahr - Das ist eine Geldvernichtungsmaschine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community