Frage von microgeo, 40

Ist der gesetzliche Mindestlohn weiter in der aktuellen Höhe von 8,50 € zu halten?

Hintergrund der Frage: Das Ifo-Institut schlägt aktuell vor den Mindestlohn abzusenken, damit Flüchtlinge in deutschen Betrieben beschäftigt werden können. Aus meiner Sicht ein Hebel für Lohndumping, das letzlich einen Flächenbrand auslösen könnte.

Eure Meinungen?

Antwort
von Primus, 40

"Aus meiner Sicht ein Hebel für Lohndumping, das letzlich einen Flächenbrand auslösen könnte."

Nicht nur aus Deiner Sicht, denn darin stimme ich Dir voll zu. Damit würde vielen Arbeitgebern wieder ein Joker in die Hand gespielt, den sie einsetzen könnten wie sie ihn gerade brauchen.

Meiner Meinung nach hätten Arbeitgeber somit das Recht, nicht nach Bildung und Können zu bezahlen, sondern nach Deutsch und nicht Deutsch.

Das wiederum würde zu einem Flächenbrand unbekannten Ausmaßes führen.

Antwort
von wfwbinder, 39

Wenn das IfO Institut, unter der oft sinnfreien Präsidentschaft von Hans-Werner Sinn das meint, ist es ja schön, aber soweit ich mich an das Grundgesetz erinnere, werden Gesetze im Bundestag gemacht.

Das ist weder sinnvoll, noch durchsetzbar.

Antwort
von gammonwarmal, 33

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ifo-institut-legt-neue-berechnun...

Herr Sinn hat ja schon in 2007 unglaubliche Ahnung bezüglich der Einführung des Mindestlohns bewiesen. Genau das Gegenteil ist eingetreten.

Antwort
von gandalf94305, 35

Auch ein Herr Sinn redet des öfteren Unsinn, vor allem dann, wenn etwas nicht mit seinem Weltbild übereinstimmt. Man kann da einiges zu Themen des Arbeitsmarks, der Energiewende, Griechenland oder der Rolle von Gewerkschaften lesen, was eigentlich zum Lachen ist, aber angesichts der Tatsache, daß das ifo-Institut doch ein gewisses Gewicht in der Wirtschaftswelt hat, dann wieder eher zum Weinen.

Aber der Prof. Unsinn wird das Institut ja verlassen und es besteht Hoffnung: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ifo-chef-hans-werner-sinn-wird-von-cle...

Die Absenkung des Mindestlohns ist Unsinn, denn wenn Unternehmen Arbeitskräfte einstellen, dann soll das keine Zweiklassen-Gesellschaft werden, sondern sinnvolle Bezahlung für alle bieten. Die Wirtschaft wird jammern, aber das ist Unsinn. Jobs sind kein Almosen, sondern echte Arbeit... mit echten Löhnen und Gehältern.

Antwort
von Hallaik, 19

Ist Unsinn und wird auch nicht passieren, viel eher wird der Mindestlohn noch höher werden. Bzgl. der Flüchtlinge kann es dennoch zu einem Problem werden, aber zur Zeit laufen die Flüchtlinge doch noch nicht unter dem Arbeitsschutzgesetz der Deutschen und da werden sie doch eh anders bezahlt oder etwa nicht? Dürfen diese Menschen überhaupt bei uns Arbeiten?

Es gibt auch Unternehmen die holen sich Mitarbeiter direkt aus Polen, die wohnen da, arbeiten aber eben in Deutschland. Die bekommen auch andere Löhne.

Kommentar von gammonwarmal ,

Es gibt auch Unternehmen die holen sich Mitarbeiter direkt aus Polen, die wohnen da, arbeiten aber eben in Deutschland. Die bekommen auch andere Löhne.

Woher hast Du diese Weisheit? Das ist nämlich falsch. Flopwissen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten