Frage von zahlschein, 9

Ist Carsharing auch für Vielfahrer eine gute Sache?

Ab welchen km Leistungen pro Jahr rechnet sich Car Sharing, nur für Wenigfahrer? Oder mittlerweile auch als Alternative für Vielfahrer?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater, 7

ich habe in den Medien von einer km-Leistung von 13.000 km/ Jahr gehört, an der Carsharing ja/ nein liegt.

Betrachtet man zusätzlich Statistiken aus der Automotivebranche, so ist diese km-Leistung auch in etwa die Zahl, die in D durchschnittlich p.a. mit einem Pkw gefahren wird.

Das sind jedoch alles nur Richtwerte, die man im Einzelfall nachrechnen muss, denn es gibt viele Stellschrauben, die einen Privat-Pkw teuer, ein Carsharing-Fahrzeug günstiger in Relation machen.

Antwort
von gandalf94305, 5

Was ist denn ein Vielfahrer?

Nimmst Du mich mit 25.000-30.000 km pro Jahr (und da gibt es Leute, die locker das Doppelte und Dreifache dieser Zahl schaffen), dann würden sich die Kosten der heutigen Carsharing-Modelle gegenüber einem Leasingfahrzeug nicht rechnen. Abgesehen davon hätte ich nicht unbedingt überall das Fahrzeug zur Verfügung, wo ich es brauche.

Die Statistik sagt: http://www.zukunft-mobilitaet.net/2487/strassenverkehr/die-wahren-kosten-eines-k...

Irgendwo hatte ich kürzlich eine ADAC-Statistik in den Händen, die von "auf dem Land" 16.000 km und "in der Stadt" von 10.000 km im Durchschnitt pro nicht saisonal zugelassenem Pkw spricht.

Rechnest Du das mal mit Car2Go oder anderen Angeboten durch, wird schnell klar, daß das wirklich nur für Wenigfahrer ist, die gelegentlich mal ein Auto benötigen.

Antwort
von Privatier59, 5

Das ist wieder eine der Fragen zu der man nur sagen kann: Es kommt drauf an. Da muß man zum einen in die Tarifordnung seines Carsharinganbieters schauen (die ja bekanntlich ganz unterschiedliche Preise haben), sich dann überlegen wiviel Kilometer man denn im Jahr zurück zu legen gedenkt und zum Vergleich die Vollkostenrechnung des PKW im Eigenbestand vornehmen. Ich habe mir mal für die kleinste Fahrzeuggruppe von cambio ausgerechnet, dass man bei ganzjähriger Nutzung und 30.000km auf Kosten von 12.750,-- Euro kommt:

https://www.cambio-carsharing.com/cms/carsharing/de/1/cms_f9_4/cms?cms_knschlues...

Das dürfte die Kosten eines eigenen PKW aber ganz erheblich übertreffen und ist daher sicher keine gute Alternatve.

Antwort
von robinek, 5

Kostenmässig ist schon alles beschrieben. Es lohnt sich nicht. Als Vielfahrer hättest Du zeitliche Probleme immer im Bedarfsfall ein Auto am richtigen Ort zur Verfügung zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten