Frage von galvanik,

Internetzugang funktioniert seit 3 Wochen nicht-ab wann kriegt man Schadenersatz?

Der Zugang meiner Freundin ins Internet geht seit 3 Wochen nicht-echt blöd, wir skypen auch gern. Ab wann kann sie vom provider eigentlich Entschädigung verlangen, da sie auch dienstlich ins Netz muß von zu Hause aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Schadensersatz für Internetausfall gibt es, im Prinzip vom ersten Tag an:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bgh-urteil-schadensersatz-bei-interne...

Allerdings dürfte die Höhe -über die bislang noch nicht entschieden wurde- dem betroffenen Nutzer die Tränen ins Auge treiben. Da scheint wohl der gezahlte Monatsbeitrag die Obergrenze zu sein.

Antwort
von eiskalt33,

Geben tuts was, aber vermutlich nur bei Nachweis und längerem Ausfall, was die Sache schwierig macht http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/bundesgerichtshof-bei-interne...

Antwort
von Sobeyda,

Mit Telefon-/Intermetprovidern habe ich inzwischen soviele negative Erfahrungen gemacht, dass ich bei ernsthaften Problemen recht zügig einen Rechtsanwalt hinzuziehe, damit sich sich solche Dinge nicht ewig hinziehen. Das funktioniert gut. Ist zwar nervig, weil es Zeit und Geld kostet und eigentlich unnötig ist, aber ich habe den Verdacht, das diesen Unternehmen recht egal ist, ob der Anschluss ihrer Kunden funktioniert oder nicht. Hauptsache, sie zahlen.

Was den Schadensersatz angeht: möglicherweise gibt es einen Anspruch, aber den muss man auch wieder einklagen und wegen ein paar Euro so einen Stress, würde ich mir überlegen.

Antwort
von hildefeuer,

Sicherlich gibt es Schadenersatz, wenn der Provider schuld hat. Wenn z. B. nur der Router defekt ist, dann nicht.

Antwort
von Niklaus,

Schadenersatz kann man nur Verlangen, wenn man auch einen nachweisbaren monetären Schaden hat.

Antwort
von FREDL2,

Ab wann kann sie vom provider eigentlich Entschädigung verlangen

Na, dann viel Spass! Sie wird bereits keine Nerven mehr haben, bis der Zugang wieder hergestellt sein wird - falls das passiert. Aus meinem Bekanntenkreis kämpft einer seit 1 1/2 jahren mit diesem immer wieder auftretenden Problem, bzw. mit seinem provider.

Ein guter Anwalt wäre da unbedingt ein Vorteil.

Antwort
von althaus,

Was sagt denn der Support vom Provider woran es liegt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community