Frage von suedlaender,

In welchen Fällen kann bei befristeter EU-Rente eine Zwischenprüfungder Arbeitsfähigkeit stattfinden

Gibt es Fälle wo auch zwischen den Terminen auf Arbeitsfähigkeit geprüft wird oder wird grundsätzlich erst nach der 3 Jahresfrist geprüft ob wieder arbeitsfähig? Hat man in den 3 Jahren seine Ruhe?

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo suedlaender, normalerweise überprüft die Rentenversicherung erst bei einem Antrag auf Weiterzahlung der Rente Deinen Gesundheitszustand wieder. Denn die Rentenversicherung hat ja bei der Erstuntersuchung festgestellt, daß Du 3 Jahre nicht erwerbsfähig sein wirst. Nur in Ausnahmefällen, wenn Du zum Beispiel eine versicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmst, würde die Rentenversicherung vorher überprüfen, ob sich die Tatsachen geändert haben.

Antwort
von hubkon,

Hallo suedländer,

schön, einmal wieder von Ihnen zu lesen.

Sie schreiben:

In welchen Fällen kann bei befristeter EU-Rente eine Zwischenprüfungder Arbeitsfähigkeit stattfinden<

Antwort:

Grundsätzlich kann jederzeit eine Prüfung stattfinden, dies können Sie Ihrem Rentenbewilligungsbescheid entnehmen.

Und in der Praxis kommt es immer wieder vor, daß die Leute mit Ihrer vollen Erwerbsminderungsrente sehr fahrlässig umgehen und Jobs annehmen, welche die Grenzen der "leichten Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt" überstrapazieren.

Leichte Tätigkeiten sind z.B. laut DRV, siehe unter folgendem Link, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_240ANL2

Dieser sehr dehnbare Begriff umfaßt auch Pförtner, Museumswärter, Nachtportier usw.

Es ist für die DRV übrigens ein leichtes, im Hintergrund bei den Arbeitgebern Arbeitsplatzbeschreibungen anzufordern und Vergleiche anzustellen.

Es ist auch immer wieder dringend zu empfehlen, daß die Betroffenen regelmäßig Ihre behandelnden Ärzte aufsuchen und somit den Nachweise erbringen, daß die volle Erwrebsminderung weiter besteht.

In Anbetracht leergeplünderter Sozialkassen muß jederzeit damit gerechnet werden, daß Stichproben ohne jegliche Vorwarnung und wesentlich engmaschiger erfolgen.

Z.B. zu verdanken so illustren Zeitgenossen wie "Florida-Rolf" und Konsorten.

Man tut also gut daran, sich niemals in Sicherheit zu wiegen!

Hat man in den 3 Jahren seine Ruhe?

Antwort:

Nach meinen einschlägigen Erfahrungen aus der täglichen Praxis wird sich wohl niemand finden, der für eine solche Aussage seine Hände ins Lagerfeuer legt!

Fazit:

Betroffene tun sehr gut daran, jederzeit mit Allem zu rechnen, es gibt keine Garantie!

Alles andere ist russisches Roulette.

In diesem Sinne:

Genießen Sie Ihr Rentnerdasein und achten Sie auf Ihre Gesundheit!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von suedlaender ,

Vielen Dank, ich werde ihren Rat befolgen und auf meine Gesundheit achten. Leider leide ich etwas an übergewicht. Bin 1,77 und wiege 90kg. Mit jedem Gramm fühle ich mich unwohler. Abnehmen fällt mir aber schwer.

Kommentar von hubkon ,

ich werde ihren Rat befolgen und auf meine Gesundheit achten. Leider leide ich etwas an übergewicht. Bin 1,77 und wiege 90kg<

Antwort:

Ha,ha, ha

Etwas an Übergewicht, das dürfte aber in diesem Fall leicht untertrieben sein!

Das sind schlichtweg ca. 20 Kg zuviel des Guten!

Link 1:

google>>/bmi/idealgewicht.php

Link 2:

google>>uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/bmi.htm

Mit jedem Gramm fühle ich mich unwohler<

Antwort:

Ja, das ist in der Tat nachvollziehbar und da sollten Sie ab sofort konsequent gegensteuern, denn außer Ihnen persönlich ist da niemand zuständig!

Abnehmen fällt mir aber schwer.<

Antwort:

Ändern Sie Ihren kompletten Lebensstil und Lebenswandel, denn es bringt überhaupt nichts, sich auf die immer wieder faforisierten, unrealistischen Diäten einzulassen, das hält kein normaler Mensch auf Dauer durch!

Tipp:

Lassen Sie sich von Ihrer Frau zwei leere Wassereimer geben und füllen Sie beide Wassereimer jeweils mit 10 Liter.

Dann legen Sie mit diesen beiden Wassereimern eine Wegstrecke zurück, ohne die beiden Eimer abzusetzen, bis Sie nicht mehr weiterkommen.

Und dann wieder an den Ausgangspunkt zurück!

Nun können Sie nachvollziehen, was Sie Ihrem geschundenen Körper bei jedem Schritt antun, welchen Sie über Ihr Normalgewicht von ca. 70 Kilo chronisch belasten.

Die armen Knochen, Gelenke, Ihr armer Organismus, Ihr armes Herz!

Das ist auf Dauer Raubbau an der Gesundheit!

Vermeiden Sie künftig Mahlzeiten nach 18.00 Uhr, gehen Sie regelmäßig an die frische Luft und machen Sie ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, gehen Sie reglmäßig zum Schwimmen, Essen Sie Kalorienbewußt! Vermeiden Sie Süßigkeiten und fette Speisen.

Kaufen Sie keine Knaberreien, rühren Sie kein Fast-Food an!

Machen Sie regelmäßige Gewichtskontrollen, messen Sie Ihren Bauchumfang Tag für Tag und notieren Sie dies alles in einer Tabelle!

Verbannen Sie Ihren inneren Schweinehund und arbeiten Sie ab jetzt nur noch für Gesundheit!

Ist die Gesundheit erst einmal kaputt, wird es sehr schwer, diese wieder zurückzubekommen.

Gesundheit ist ein Geschenk und so zerbrechlich wie Meisner Prozellan!

Sie selbst und nur Sie selbst sind für Ihre eigene Gesundheit voll verantwortlich!

In diesem Sinne, beste Grüße

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community