Frage von testname567,

In welchen Abständen darf ich von meinem Sparbuch Geld abheben?

War letztens bei der Sparkasse bei der ich seit einem halben Jahr ein Sparbuch habe. Nun habe ich im Dezember mal 100,-€ abgehoben, im Januar 300,-€ und vor ein paar Tagen 60,-€. Daraufhin pflaumte mich die Schalterfrau an ich könne das so nicht machen. Ich fragte was nicht machen? Ja, hier ständig Geld abheben dafür haben wir Girokonten. Ich sagte daraufhin ob es denn illegal ist was ich mache? Sie: ja weiß auch nicht, aber schauen sie sie sehen ja auch nichtmal den Einzahler, das ist doch doof. Ich sagte; Ist mir aber egal, ich weiß wer da einzahlt.

Also gibts da irgendeine Regel. z.B. ab 4 Abhebungen monatlich muss ein Girokonto (kostenpfl.) eröffnet werden ???

Antwort von amadeusmozart,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du hast das Recht so oft wie du willst Geld von deinem Sparbuch abzuheben. Der Vorteil eines Girokontos liegt lediglich darin, dass du durch die Bankkarte flexibler bist und nicht immer an den Schalter der Bank gehen musst. Die Bankangestellte sollte sich zurückhalten, denn sie wird ja dafür bezahlt, dir den Service zu bieten Geld von deinem Sparbuch abzuheben.

Antwort von Helge001,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was ist das denn für ein Geschäftsgebahren? Es gibt keine Vorgabe, wie oft man abhebt. Natürlich ist ein Sparbuch zum Sparen da, aber alleine so ein Spruch einer Mitarbeiterin würde sofort eine saftige Beschwerde nach sich ziehen.

Antwort von Zeitraeuber,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst von deinem Sparbuch so oft Geld abheben, wie du möchtest. Und du kannst auch so viel Geld abheben, wie auf dem Sparbuch ist. Du solltest nur die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten beachten und ggfs. nicht über den Freibetrag von 2.000,- € verfügen .

Antwort von althaus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt keine Regel. Lass dich nicht einschüchtern! Selbst benutze ich mein Sparbuch als Durchgangskonto! Habe mein Girokonto bei der Spardabank. Da ich nirdgendwo abheben kann, als bei der Spardabank und das ist 10 km von hier, habe ich mir ein Sparkonto bei der Deutschen Bank um die Ecke eingerichtet. Ist mit Karte, so daß ich nie an den Schalter muss. Ich überweise monatlich vom Girokonto 500 Euro aufs Sparkonto bei der deutschen und hebe es in 2 Raten a 250 Euro wieder ab, so daß der Kontostand des Sparbuches fasst immer gleich bleibt. Hat mich auch noch niemand darauf angesprochen, woher auch, gehe ja nicht zum Schalter sondern direkt zum Geldautomat. Für sowas ist das Sparbuch zwar nicht gedacht, aber es stört ja niemanden, daher pfeiff ich drauf was die sagen.

Antwort von mica33,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mir ist so keine Regel bekannt! Frag mal am Besten bei einem Bänker deines Vertrauens nach! Musst ja auch nicht zwanksläufig die Hausbank sein! Es gibt auch Banken die Kostenlose Girokonten anbieten.

Kommentar von Helge001,

Ich habe fast 20 Jahre in einer Bank gearbeitet!!

Antwort von Schland96,

Sehr schön das hier einer das gleiche Problem wie ich hat, ich war heute ebenfalls bei der Bank und wollte zum aller ersten mal Geld von meinem Sparbuch abheben (35€). Sie guckte mich nur verdutzt an,und meinte ob ich einen Personalausweis habe, wahrscheinlich weil ich erst 15 bin ich zeigt ihr den und sie zahlte mir das Geld aus.Aber sie war mehr als schlecht gelaunt,nicht schön sowas!

Antwort von volksbanker,

grundsätzlich hat die Schalterdame nicht Unrecht - aber wer hat heutzutage noch Sparbücher!?

Kommentar von Zitterbacke,

Diese Dame soll ihren Beruf so ausüben wie es ihr angetragen wurde. Kundenfreundlich!! Aber das ist ja bei Sparkasse und R&V nicht mehr so wichtig.

Antwort von testname567,

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community