Frage von ichbinwilli, 271

In welche Sachwerte (außer Edelmetallen, Aktien, Immobilien) jetzt investieren?

Hallo, angenommen jemand möchte jetzt einen 4- bis 5-stelligen Betrag in Sachwerte investieren. Ziel ist der Kapitalerhalt bei möglichst geringem Risiko. Edelmetalle, Aktien, Immobilien sind schon vorhanden und mit dieser Fragestellung nicht gemeint. Außerdem sollten es Sachwerte sein, welche kein besonders große Insiderwissen (wie z.B. Bilder, Weine etc.) erfordern und auch keinen hohen Spread bei An- und Verkauf (wie z.B. bei Diamanten oder Schmuck) haben. Was bleibt übrig und käme in Frage? Danke und Gruß, Willi

Antwort
von SachwertTicker, 262

Geld anzulegen in der heutigen Zeit ist sicherlich keine einfache Sache. Bereits für 2-3% Ertrag muss man aufgrund des niedrigen Zinsnviveaus höhere Risiken eingehen als noch vor 5-6 Jahren. Wenn Du doch bereits bist etwas risikoreicher zu investieren dann schaue Dir doch mal sog. Dirketinvestments im Bereich der Logistikcontainer an. Hier gibt es teilweise Anbieter mit mehr als 4 Jahrzehnten Erfahrung. Die Investitionssumme liegt je nach Angebot zwischen 5000-1000 Euro (nach oben offen). Die Rendite liegt meist je nach Steuersatz zwischen 3-6% p.a. Eine weitere Möglichkeit bieten Dir andere sachwertorientierte Investments im Bereich der AIF´s (Alternativen Investmentfonds). Hier ist es ratsam v.a. in sog. risikogemischte AIFs zu investieren. Dies kann u.a. auch steueroptimiert passieren, also so, dass Du hier keinen Cent Steuern zahlen musst. Aber Achtung: Auch hier drohen Risiken. Dies ist aber im Einzelfall abzuwägen und je nach Investment im jeweiligen Einzelfall zu betrachten.

Antwort
von gandalf94305, 235

Vier- bis fünfstellige Beträge sind zu klein, um sinnvoll in Private Equity oder Beteiligungen zu investieren. Daher würde ich empfehlen, bei den genannten Sachwerten zu bleiben. Man soll diversifizieren, sich nicht verzetteln.

Ich werde jetzt auch keine Kunstwerke, Briefmarken, Münzen oder Oldtimer empfehlen, denn das sind alles volatile Werte mit einer sehr marktabhängigen Bewertung. Manche nehmen Wein, aber den trinke ich irgendwann lieber, als damit zu handeln ;-)

Wenn es Dir Spaß macht, investiere in Deine Kinder bzw. kümmere Dich darum, welche zu bekommen :-) Das wäre eine Investition in die Zukunft und den vier- bis fünfstelligen Betrag kannst Du dabei locker loswerden.

Antwort
von jsch1964, 226

Fonds statt Aktien? Unternehmens-Anleihen? Vermögensverwaltung? Kinder? Pflegevorsorge? (Was nützt das schöne Ersparte, wenn die Pflegekosten es wieder auffressen...)

Wer kümmert sich denn um Deine sorgfältig ausgewählten Anlagen, wenn Du, aus welchen Gründen auch immer, keine Zeit dazu hast oder zu krank bist?

Alles selber machen ist schön, aber dann bitte auch mit passendem Risiko-Management: Vollmachten, Verfügungen etc.

Antwort
von Knoerf, 211

Ich weiß zwar eine Anlageform, wo man nach einer Zeit einen Gewinn hat, dass sich die Balken biegen, allerdings wenn ich diese verrate macht es dann jeder :) .

Antwort
von Privatier59, 196

Vieles hast Du schon, anderes willst Du nicht. Es bleibt dann absolut nichts mehr übrig. Ich würde an Deiner Stelle entweder die schon vorhandenen Anlagen aufstocken oder aber, den Betrag als Barreserve halten. Gerade Immobilien sind doch immer mit Aufwendungen für Reparatur und Erneuerung verbunden. Da ist es doch von Vorteil, sich im Falle des Falles nicht auch noch Gedanken über die Kapitalbeschaffung machen zu müssen.

Antwort
von billy, 190

Man könnte in Erneuerbare Energien investieren.

Kommentar von Martin19777 ,

Oder in PartacusDirectInvest.

Damit Sie nicht dauerhaft zu der Gruppe gehören, die sich über die
aktuellen, niedrigen Zinsen der Banken beschweren, zeigen wir Ihnen, wie
Sie Ihr Geld richtig anlegen, um den höchstmöglichen Zins
herauszuholen.

Als Investor der Firma www.partacusdirectinvest.de legt man sein Geld in einen der
größten Onlineshops für original Autohersteller Ersatzteile auf dem
derzeitigen Markt an. Ihre Investitionen werden nur für die
Weiterentwicklung und zukünftigen Projekte des Onlineshops eingesetzt,
um unseren Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis anbieten zu können.

Schon heute kauft bereits jeder achte Verbraucher in Deutschland seine
Autoersatzteile im Internet, zeigen die letzten verfügbaren Statistiken.
Bis 2020 dürfte sich dieser Anteil auf rund 38 Prozent gesteigert
haben. Da unser Unternehmen seinen Absatzfokus national, sowie
international sieht, müssen wir unser Unternehmen weiterentwickeln, um
auf dem Onlinemarkt bestmöglich da stehen zu können.

Für Ihr Vertrauen gewährleisten wir Ihnen einen effektiven Jahreszins bis zu 15% jährlich und das ab einer Mindestinvestition von 500€!

- kurze Laufzeit
- feste Rendite
- alles vertraglich geregelt
- regelmäßige Auszahlungen
- keine Vermittlerprovision

Antwort
von habub, 195
Was wäre, wenn Du in 500,- Euro Einzelbeträgen in Startups investierst und Dich im Crowdinvestingbereich betätigst?>

Die meisten dieser Startups sind nur Luftblasen die nicht lange überleben.

Kommentar von Martin19777 ,

www.partacus.de ist auch ein super Startup Unternehmen. Die haben jetzt Ihr eigenes Produkt rausgebracht www.partacusdirectinvest.de. Habe dort nach lange Überlegung, selbst Geld investiert und bin sehr zufrieden. Bekomme jetzt jeden Monat 1,5 % Zinsen ausgezahlt. Im Jahr sind das 18 %.

Ich befasse mich mit Investitionen schon seit Jahren und garantiert bekommt man nirgends wo anders so hohe Zinsen.

Auf den Punkt gebracht:

- kurze Laufzeit
- feste Rendite
- alles vertraglich geregelt
- regelmäßige Auszahlung
- keine Vermittlerprovision
- Mindestinvestition von 500,00 Euro

Falls jemand noch eine andere Idee hat wo man so viele Zinsen im Jahr bekommt, dann würde ich mich über eine Info sehr freuen. Gruß Martin Thiel

Antwort
von wfwbinder, 184

Du hast ja ein breites Portfolio.

Was wäre, wenn Du in 500,- Euro Einzelbeträgen in Startups investierst und Dich im Crowdinvestingbereich betätigst?

10 * 500,- = 5.000,- gibt auch dort eine schöne Breite und Risikostreuung.

Antwort
von TBergmann, 181

Wie groß ist den der Betrag wirklich? 4-5 stellig ist 1000 bis 99.000€.

Ich würde eine strategische Finanzplanung empfehlen, dass mal ein Komplettüberblick entsteht. Es kommt ja auch auf deine Erfahrung und deine finanzielle Situation an. Geringes Risiko ist auch relativ.

Meine Erfahrung ist: das Risiko beträgt immer 100% des eingezahlten/investierten Kapitals, ohne jegliche Ausnahme. Daher entsteht Sicherheit nur über eine sinnvolle Diversifikation/Vermögensstruktur und dafür wäre eine Planung unabdingbar.

Einfach ein paar Produkte hier zu posten, halte ich für nicht zielführend.

Herzliche Grüße aus Dresden, Thomas Bergmann

Antwort
von Miessy, 151

Hallo Willi, Sachwerte Fonds sind nach dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch reguliert, dies soll für mehr Transparenz und mehr Schutz für Anleger führen. Soweit so gut, da die Aktienmärkte sehr volatil sind /sein können, die aktuelle Zinspolitik für Sparer reale Verluste bedeuten, müssen Anleger und Sparer sich nach Alternativen umschauen, oder zumindest das Risiko diversifizieren, daher stellen Investitionen in Sachwerte tatsächlich eine Alternative dar.

Entscheidend für den Anlageerfolg ist weniger die Wahl der Assetklasse, wichtiger ist es sich für Produkte eines sehr erfahrenen und kompetenten Anbieters zu entscheiden.

Für 4-stellige Investitionssummen gibt es nicht all zu viele Möglichkeiten, hier könnte man bspw. den asuco 3 Fonds nennen, schon ab € 5.000 kann man sich beteiligen. asuco Fonds laufen jeher über Plan, daher schütten die Fonds regelmäßig höher aus als in den Unterlagen prognostiziert (Stichwort: Qualität des Management).

Da du aber nicht nach Immobilien fragst, sondern nach anderen Assets, blieben noch Container Direktinvestments.
Grober Überblick:
- kurze Laufzeit
- feste Rendite
- hohe Assetkompetenz und Liquidität des Anbieters
- alles vertraglich geregelt
- versichert
- regelmäßige Auszahlungen
- nach Steuern eine feste Rendite

Falls das interessant für dich klingt, findest du hier eine gute Informationsquelle für diese Anlageform, über evtl. Risiken, der Unterschiede bei den Anbietern, Containerarten auf dem Markt etc.

http://www.hansetrust.de/?pg=container-direkt-investments

Ich hoffe dir damit weitergeholfen zu haben.
VG





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community