Frage von dumdidum,

Immokauf rückgängig machen!

Wir haben ein Haus gekauft.

Alles ist unter Dach und Fach. Das Haus wurde übernommen, Darlehen überwiesen, jetzt ist die Zahlung an den Verkäufer fällig.. Aber wir wollen/müssen den Kauf dringend rückgänig machen und das Darlehen an die Kasse zurückzahlen. GEHT DAS so einfach?! Was wird dann auf uns zu kommen? DANKE

Antwort
von Franzl0503,

dumdidum: Mit professioneller Hilfe unter Mitwirkung der finanzierenden Bank und eine Riesenportion Glück besteht die Möglichkeit, die Immobilie zeitnah weiter zu verkaufen und vielleicht sogar noch vom Käufer die Schuldübernahme der Darlehen zu erreichen. Eins müsst ihr allerdings wissen, billig wird die Abwicklung nicht und auf die lange Bank solltet ihr das Vorhaben nicht schieben. Die Vorfälligkeitsentschädigung (bei Nichtübernahme des Bankdarlehens durch den Käufer) dürfte den größten Schaden verursachen.

Antwort
von Sobeyda,

Äh, Ihr habt einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag abgeschlossen und quasi einen Tag vor Zahlung an den Käufer fällt Euch ein, dass doch nicht. Es gilt immer noch: pacta sunt servanda. Da kommt man nicht mal eben wieder raus.

Die Bank will ihr Geld so wie vereinbart zurück. Der Käufer will sein Geld so wie vereinbart haben. Wenn Ihr nicht so zahlt wie vereinbart, kann das eine Menge an Schadensersatzforderungen nach sich ziehen. Grunderwerbssteuer und ggf. Maklergebühr sind auf jeden Fall weg.

Antwort
von Privatier59,

Was auf Euch zukommt? Jede Menge Ärger bis hin zum privaten Ruin. Kein Hausverkäufer ist verpflichtet, den Vertrag rückgängig zu machen sofern nicht Dinge wie Sachmängel oä vorliegen. Keine Bank braucht die vorzeitige Tilgung des Darlehens ohne Entschädigungszahlung zu akzeptieren. Ihr müßt Euch auf einiges gefaßt machen...

Antwort
von Bankkaufmann69,

Das Darlehen an die Kasse zurückzahlen? Habt Ihr wirklich notariell ein Haus gekauft? Warum wollt Ihr das rückgängig machen?

Antwort
von obelix,

das kann sehr teuer werden.

Keine der involvierten Parteien muss hier mitspielen. Die Bank kann Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, der Verkäufer kann sich querstellen. Wieso sollte er auch das Haus zurücknehmen?

Antwort
von LittleArrow,

Wenn ich mir Deine heutigen, meist gar nicht so doofen (bis auf die obige) Fragen in der Summe angucke, dann sträuben sich meine Nackenhaare. Aber der Tag ist ja noch nicht vorbei. Mal gucken, was da noch kommt.

Haus wurde vor Bezahlung übernommen, Geld von der Bank/Kasse auf Euer Konto überwiesen und jetzt liegt das so herum? Kauft Euch doch einfach einen Porsche Cayenne! Dann wüßte ich, was auf Euch zukommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten