Frage von Franky777, 75

Immobilienkredit trotz negativer Schufa?

Hallo,

Ich bin an einer Immobilie interessiert und bin letzte Woche dem entsprechend bei meiner gewünschten Bank gewesen um mir dafür einen Kredit zu holen, im ersten Augenblick schien alles sehr positiv zu sein doch nun hat sich rausgestellt das in meiner Schufa seit mehr wie 6 Jahren ein negativer Eintrag vorhanden ist. Hatte um ehrlich zu sein keinen blassen Schimmer davon und weiß immer noch nicht was es sein könnte. Hab bei der Schufa den Kontakt gesucht und die senden mir nun meine Schufa zu damit ich eine Einsicht bekomme. Mein Berater meinte das ich diese Angelegenheit nun erstmal erledigen muss um den nächsten Schritt einzuleiten. Das wäre der Schritt das bei dem Vorstand von der Bank zu begründen und dann zu schauen ob es genehmigt wird. Ich bin jetzt etwas ratlos was ich auf die schnelle machen kann damit dies erledigt wird? Laut Berater wäre der Kredit zu 100% durch gewesen da mein Einkommen sehr gut ist und ich eine Sicherheit auch einbringen kann in Form einer vorhanden Immobilie.

Wäre sehr nett wenn mir da geholfen werden kann.

Mfg

Antwort
von Primus, 46

Bevor Du den Bescheid der Schufa nicht in der Hand hast, kannst Du nichts unternehmen.

Wie genau die Analyseverfahren zur Berechnung des Schufa-Scores aussehen, ist für Außenstehende nicht zu hundert Prozent geklärt. 

Die Schufa bietet hierfür nicht ausreichend Transparenz.

Die Wirtschaftsauskunftei soll hierbei angeblich nicht so viele Informationen veröffentlichen, um Vorbeugung krimineller Einflüsse auf die Wertung zu vermeiden.

Einige Faktoren, die den Punktewert negativ beeinflussen sollen, sind aber bekannt. Hierzu zählen Mobilfunkverträge oder Kredite, die die jeweiligen Banken und Mobilfunk-Unternehmen bei Zahlungsunfähigkeit des Kunden gekündigt haben.

Auch häufige Kreditanfragen, die noch nicht einmal zu Kreditverträgen geführt haben, sorgen für negative Einträge.

Sogar Das Umfeld Deiner Wohnung, oder Bankwechsel sind der Schufa bekannt und können sich ebenfalls negativ auf Deinen Score auswirken.

Sobald Du schwarz auf weiß siehst, was los ist und Dinge in dem Bericht erscheinen, die entweder verjährt sind oder einfach er Unwahrheit entsprechen, musst Du auf eine Löschung bestehen.

Kommentar von Franky777 ,

Danke für die Antwort. Ja wird wohl das beste sein. Ich weiß nur vom Bankberater nur das die einsehen konnten das ich einen negativen Eintrag wohl habe und es sich um einen kleinen Betrag handelt.... Was komisch ist das die Adresse was die Schufa von mir hat meine alte war, also die vor 6 Jahren. Also gehe ich davon aus das der Eintrag auch von damals sein muss denn ich bin mir zu 100% sicher das ich mir nichts zu schulden lassen habe. Verstehe auch nicht warum so ein Eintrag solange bestehen bleibt? 

Naja werde mal warten was da drinnen steht und dann weitere Maßnahmen einleiten.

Kommentar von Primus ,

Genau.... und nicht vergessen: Löschen lassen, was nicht ( mehr ) akut ist.

Kommentar von baufinord ,

..negative Einträge (beispielsweise ein gekündigtes Bankkonto o.ä.) werden erst nach 2 vollen Kalenderjahren ab Erledigung gelöscht... 

Kommentar von Primus ,

Das weiß ich doch und wies mit dem " Nicht mehr akut " darauf hin ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community