Frage von AlbertN, 180

Immobilien Verkauf nach Schenkung steuerfrei?

Hallo, Allerseits !

ich habe folgende Frage:

Ich habe mehrere Immobilien verkauft und kann nicht Steuerfrei ein Verkauf realisieren. Ich moechte die Immobilie meiner Frau schenken und sie soll es nach einer weile (ca. 1 Monat) verkaufen. Ist der Verkauf Steuerfrei. Meine Frau hat z.Z. eine selbstgenutzte Immobilie.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Mikkey, 180

Nein, der Verkauf ist ebensowenig steuerfrei wie beim direkten Verkauf durch Dich.

Sie müsste die Immobilie so lange behalten, dass die 10 Jahre (zusammengerechnet) zusammenkommen.

Kommentar von AlbertN ,

Danke Mikkey, und wie sieht es aus mit Sonderregelung-Eigennutzung? So weit ich weiss: Es fällt keine Steuer beim Hausverkauf oder beim Verkauf einer Wohnung an, wenn die Immobilie ausschließlich selbst genutzt wurde oder im Jahr des Verkaufs und den beiden vorangehenden Kalenderjahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde (§ 23 EStG). Also kann auch innerhalb d 10 Jahre steuerfrei verkauft werden, oder?

Kommentar von Mikkey ,

Ja sicher, wenn Sie jeweils in diesem Jahr, 2015 und 2016 dort wohnt, kann die Wohnung 2016 verkauft werden. Allerdings ist auch dafür keine Schenkung erforderlich.

Antwort
von EnnoBecker, 150

Du schenkst deine Vorbesitzzeiten mit, es ändert sich also gar nichts, was den Verkauf betrifft (siehe auch Mikkey).

Etwas anderes fällt mir noch auf:

Ich habe mehrere Immobilien verkauft

Hier ist zu prüfen, ob ein gewerblicher Grundstückshandel vorliegt. Ist das der Fall, kommt es auf jeden Fall zur Besteuerung.

Kommentar von AlbertN ,

Danke Enno, und wenn es bei mir ein gewerblicher Grundstückshandel vorliegt und nicht bei meiner Frau? Macht es sinn zu schenken und danach zu verkaufen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Natürlich bei dir. Du hast doch Grundstücke veräußert.

Macht es sinn zu schenken und danach zu verkaufen?

Das ändert doch nichts. Du kannst doch nur aus dem Privatvermögen heraus schenken. Wenn es gewerblicher Grundstückshandel ist, dann ist die Einkage ins Betriebsvermögen dem Verkauf gleichzustellen und du bist wieder im § 23.

Und bei der Entnahme (um es zu verschenken) wird der Wertzuwachs versteuert.

Außerdem hast du ein 200.000-Euro Problem beim Schenken. Habt ihr keine Kinder?

Kommentar von Mikkey ,

Meinst Du nicht, dass es ein 500.000-Euro-Problem ist?

Kommentar von EnnoBecker ,

Nein. 300.000 sind ja schon weg durch die erste Immobilie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten