Frage von gerlich, 13

Immobilie verkaufen und für ein paar Jahre Wohnrecht sichern

ich will mein Haus verkaufen, aber noch ein paar Jahre das Wohnrecht ha ben, (ev.5 Jahre) was gibt dabei zu beachten, oder gibt es alternativen dazu ?

Antwort
von Privatier59, 8

So wie das gescildert wird, ist das ein Einfamilienhaus. Dir ist ja wohl klar, dass das beabsichtigte "Wohnrecht" den Verkauf erschwert, wenn nicht gar unmöglich macht. Einfamilienhäuser werden fast niemals zur Kapitalanlage erworben sondern deshalb, weil der Erwerber selber einziehen will und das am liebsten sofort.

Die Frage nach den Alternativen läßt uns rätseln. Dazu müßten wir nämlich wissen, wieso Du noch 5 Jahre da wohnen bleiben willst. Ist ein Umzug ins Altersheim geplant? Willst Du auswandern? Baust Du an anderer Stelle ein Haus? Davon hängt es doch ab.

Was zu beachten ist? Man sollte alles vertraglich absichern. Bloß mündliche Abreden wären ebenso unangebracht wie ein karger Satz im notariellen Kaufvertrag. Es gibt Dinge die man unbedingt regeln muß: Die Nutzungsdauer muß ganz präzise festgelegt werden. Es muß vereinbart werden, wer welche Unterhaltskosten zu zahlen hat. Es muß eine Bewertung der Nutzung stattfinden in Form einer Monatsmiete. Es müssen Regelungen getroffen werden für den Fall, dass sich die Nutzungsdauer unerwartet verkürzt oder verlängert usw. Ich rate dringend dazu, das alles schon im notariellen Vertrag vorzusehen und den Notar die Formulierung übernehmen zu lassen. Ob es aber bei Deinen Plänen überhaupt zu einem Verkauf kommen wird ziehe ich in Zweifel.

Kommentar von gerlich ,

erst mal danke für Deinen Kommentar, als erstens haben die Kinder kein interesse an der Immob.Wir sind jetzt beide 77 Jahre und überlegen uns , kann ich noch in 5 Jahren das Haus und den Garten in Ordnung halten. Wenn nur einer von uns eine Häusliche Pflege braucht, dann reicht unsere Rente nicht mehr .Vom Altersheim gar nicht zu sprechen, denn dann ist das Haus weg.Also jetzt verkaufen,eine kleine Wohnung mieten , dann bleibt immer noch Geld übrig. Im übrigen hatten wir schon zwei ernsthafte Käufer, bei denen es nur um den Bank-Kredit ging,. Der Wert des Hauses wurde auf 260.000,--€ geschätzt, der Kaufpreis mit 5 Jahre Wohnrecht liegt bei 210.000,--€.

Antwort
von sicherfrei, 6

Ein Anwalt für Vertragsrecht wäre dafür sinnvoll.

Antwort
von HilfeHilfe, 5

Hallo

schließe mich da den Privatier an. Ein Wohnrecht macht einen Verkauf unattraktiver und schmällter den Verkaufserlös. Meistens ist so eine Option innerhalb der Verwandschaft darstellbarer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten