Frage von willli 24.10.2011

IKB Festgeld

  • Hilfreichste Antwort von MadRampage 25.10.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dein Geld ist dort sicher:

    • Bis 100.000€ (pro Kunde) über die gesetzliche Einlagensicherung
    • und zusätzlich bis 654,75 Mio. € pro Kunde über die Einlagensicherungsfonds deutscher Banken

    quelle: http://www.ikbdirekt.de/tagesgeld_einlagensicherung

  • Antwort von Niklaus 24.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der IKB würde ich mein Geld nicht geben. Aber das hat mit der Subprimekrise 2008 zu tun.

    Ob dein Geld bei der Bank sicher ist, hängt von der Höhe der Einlage ab. die EdB ist auf jedenfall Pflicht.

    Man muss unterscheiden ob die Bank nur dem Entschädigungseinrichtung (EdB) der Banken angehört oder im Einlagensicherungfonds ist.

    Ab dem 31. Dezember 2010 werden durch die EdB Einlagen bis zu einem Gegenwert von 100.000 € gesichert.

    Die Entschädigungssumme des Einlagensicherungsfonds sind bei jeder Bank unterschiedlich. Hier kann man sie abfragen http://www.bankenverband.de/themen/geld-finanzen/einlagensicherung/abfrage

    Der Einlagensicherungsfonds schützt alle „Nichtbankeneinlagen“, also die Guthaben von Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Stellen. Geschützt werden die Sicht-, Termin- und Spareinlagen einschließlich auf den Namen lautender Sparbriefe. Verbindlichkeiten, über die eine Bank Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie z.B. Inhaberschuldverschreibungen und Zertifikate, werden hingegen nicht erfasst.

  • Antwort von demosthenes 24.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die IKB ist ja "eigentlich" pleite, weil sie sich in den USA heftig verzockt hatte, darf nur offiziell nicht pleite gehen, weil dort reichlich Politiker im Aufsichtsrat sitzen, und wurde deshalb auf "unsere" Kosten gerettet.

    Mit einem solchen Sch....verein gehe ich keine geschäftlichen Beziehungen ein, egal welcher Zinssatz dort angeboten wird.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!