Frage von go100, 57

Ich kann die 14-tägige Kündigungsfrist bein Nebenjob nicht einhalten, gibt das Probleme?

Ich muss meinen geringfügigen Job sofort kündigen, da ich einen Vollzeitjob bekomme, kann die 14-tägige Kündigungsfrist nicht einhalten, kann das Probleme geben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 48

Sprich mit dem Chef, dass er Dich aus dem Vertrag lässt.

Wird er schon machen um Dir zu helfen. Vermutlich wird er auch einen anderen Minijobber schnell finden.

Kommentar von go100 ,

Ja er war gar nicht begeistert. Weil er unbedingt wen braucht. Jetzt muss er sich noch mal mit einem anderen chef zusammenreden. Wenn sie nicht nachsichtig sind könnten sie mir eine strafe anhängen ??

Kommentar von Tina34 ,

und was will dein alter Chef tun wenn du krank wirst? Dann müsste er bezahlen und du wärst auch nicht da.... nur mal so am Rande. Außerdem hast du den keinen Urlaub mehr? Wenn er dir bisher keinen gewährt hat solltest du den mal einfordern.

Kommentar von go100 ,

Ach ja der urlaub. Stimmt !! Jetzt wart ich mal ab was raus kommt

Antwort
von Zitterbacke, 45

Kann sein .

Die Strafe ist aber sicherlich nicht hoch .

Als was arbeitest du ?

Aber der Schaden den dein Ex - Cheffe hat ist sicher geringer als die Aufnahme einer Tätigkeit in Vollzeit deinerseits.

 Gruß Z....

Kommentar von go100 ,

Ich habe beim geringfügigen job als putzfrau gearbeitet.und jetzt bin ich voll froh dass ich einen vollzeitjob hab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten