Frage von Lolle1992, 138

Ich war 14 Tage in einem Café (keine Probearbeit), habe keinen Vertrag bekommen und wurde nicht angemeldet, ist das dann Schwarzarbeit?

Antwort
von Gaenseliesel, 138

http://www.nebenjobs.info/kurzfristige-beschaeftigung-aushilfe

Nach § 40a Abs. 1 und 4 kann der Arbeitgeber eine kurzfristige Aushilfe auch mit einer an das Finanzamt abzuführenden Steuerpauschale von 25 Prozent beschäftigen.

Möglich ist dies lediglich, wenn die Arbeitstätigkeit nicht an mehr als an

18 zusammenhängenden Arbeitstagen

ausgeübt wird.

Bei einer 14-tägigen Beschäftigung wie bei dir, also alles noch im rechtlichen Bereich.

Antwort
von diddi75, 92

Mündliche Verträge sind gültig. Auch sie sind rechtskräftig. Problematisch für dich ist in der Regel die Vertragsschließung nachzuweisen. Geht womöglich über Aussagen von Kollegen. Bei mündlichen Verträgen gelten immer die allgemeinen gesetzlichen Regelungen. 

Antwort
von Privatier59, 125

Bist Du brutto für netto bezahlt worden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten