Frage von Braindead, 190

Ich überlege ein Gewerbe anzumelden, um mit dem Gewerbeschein Sachen zu kaufen, wenn ich damit aber nur kaufe und kein Geld einnehme, gibt es dann Probleme?

Antwort
von wfwbinder, 190

1. natürlich kann man das machen

2. das Finanzamt wird jährlich eine Gewinnermittlung und Steuererklärungen sehen wollen. Man wird denen mitteilen müssen "die gewerbliche Tätigkeit wurde noch nicht aufgenommen." Wenn man das das zweite Mal macht, fühlen die sich auf den Arm genommen.

3. bei den Großhändlern hängen Schilder" nur für den gewerblichen Bedarf." Wäre mal interessant zu prüfen, ob die Erschleichung eines solchen einkaufsausweises schon Betrug ist.

4. spätestens wenn man nur für den privatbedarf einkauft ist m.E. Der Tatbestand erfüllt.


Kommentar von Moneysac ,

1 und 2: Kann man machen, mehr als steuerrechtlich unbeachtlichsollte es aber nicht sein. Dem Großhändler ist das aber egal.

zu 3 und 4: Kein Tatbestand des Betruges, da es an der Vermögensschädigung mangelt, es handelt sich ja um die normalen Verkaufspreise, zu der der Großhändler gewöhnlich verkauft.

Antwort
von Privatier59, 175

Was soll der Sinn der Sache sein? Etwa, den Einkaufsausweis für Metro, Selgros und Co. bekommen zu können? Das lohnt den Aufwand nicht.

Kommentar von LittleArrow ,

Es kommen bei den Großhändlern häufig noch Mindestumsätze/Jahr hinzu. Der Einkaufsausweis wird dann mglw. schon nach wenigen Monaten gesperrt.

Antwort
von Maria67, 170

Hallo

Wenn das sooo einach wäre würde das ja jeder machen. Ich denke mir, dass das Finanzamt da sicher über kurz oder lang ein Veto einlegen wird, was ich auch durchaus richtig fände.

Gruss

Kommentar von tinycat ,

Warum sollte das Finanzamt das tun?

Antwort
von Apolon, 151

Wenn Du dich bei den entsprechenden Institutionen anmeldest und dort auch die jeweiligen Beiträge/Gebühren zahlst dürfte es keine Probleme damit geben. Evt. musst Du auch ans Finanzamt Vorauszahlungen leisten.

Bedenke aber auch, dass man im Großhandel viele Sachen nicht einzeln bekommt, sondern meist in größeren Gebinden kaufen muss.

Nur welchen Vorteil Du darin siehst, kann ich nicht nachvollziehen.

Kommentar von tinycat ,

Er muss keine Vorauszahlungen an das Finanzamt leisten - auch nicht eventuell.

Ohne Umsatz kein Gewinn.

Kommentar von Apolon ,

Ohne Umsatz kein Gewinn.

Nicht jeder Selbständige macht einen Umsatz!

Antwort
von billy, 135

Eine Gewerbeanmeldung nur um im Großhandel einkaufen zu können, macht nach meiner Auffassung keinen Sinn. Was versprechen Sie sich davon?

Kommentar von gammonwarmal ,

Die Großhandelspreise sind entsprechend günstiger. Macht sicherlich Sinn. Die Frage ist die Zulässigkeit.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich hatte mal den Einkaufsausweis von Selgros und darf versichern, daß fast alles im Discounter um die Ecke billiger zu bekommen ist. 

Kommentar von gammonwarmal ,

Das betrifft sicherlich nicht jeden Großhandel. Aber einige.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Die Einschätzung von Pv59 kann ich dick unterstreichen !


Kommentar von gammonwarmal ,

Ich suche immer noch den dicken Unterstrich...

Kommentar von billy ,

Die Großhandelspreise sind eben nicht in jedem Fall entsprechend günstiger, dass weiss ich aus eigener Erfahrung und deshalb macht es sicherlich keinen Sinn. Die Frage der Zulässigkeit hingegen stellt sich nicht, denn als Gewerbetreibender bekommt er die Karte problemlos. Im übrigen möchte ich Sie bitten, sich in Zukunft nicht in meine Dialoge einzumischen, [...] Beleidigung vom Support gelöscht.

Antwort
von tinycat, 131

Ein Problem für Sie könnte die Auseinandersetzung mit dem Finanzamt werden. Tun Sie sich das nicht an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community