Frage von marlin,

Ich soll für meinen Sohn in den Mietvertrag zu 50% aufgenommen werden. 1 Hauptmieter gibt es schon

Ich möchte um eine Bürgschaft herum kommen. In dieser Wohnung wohnt ein Hauptmieter und zwei Untermieter. Mein Sohn ist noch in Ausbildung und ich möchte das er seine Ausbildung beendet. Kann man Befristet ein Mietverhältnis eingehen? Und ist man dann auch für alles Haftbar.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761,

Ich möchte um eine Bürgschaft herum kommen.

Da rate ich dir doch nachdrücklich zu einer Bürgschaft denn Vertragspartner eines Mietvertrages zu werden :-O

Unterstellt, dein Sohn hätte bereits eine Kaution hinterlegt, wäre sie nämlich unwirksam. Diese Rechtsunkenntnis mancher VM solltest du nutzen - mehr als 3 Monatsmieten Sicherheitsleistung darf der VM nämlich nicht beanspruchen :-)

Und sie wäre ohne Kautionsleistung genau in dieser Höhe begrenzt: Für Mietrückstände, Nachzahlungen von Betriebskosten oder Schäden hingegen haftest du als eingetragener Mieter gesamtschuldnerisch, also auch allein und in voller Höhe :-O

G imager761

Kommentar von marlin ,

Ich habe nun mit dem VM gesprochen, da es sich um eine WG handelt braucht der VM einen 2. Hauptmieter. Der 1. HM ist für die Miete und Nebenkosten verantwortlich ich komme nur auf wenn es dort rückstände gibt. Ich Bürge mit meinem Einkommen dafür, weil mein Sohn zu wenig Verdient als Azubi. Sobald er mehr verdient kann er die Wohnung alleine Mieten. Und ich komme da heraus. Wenn ich das nicht mache muß er dort ausziehen und der 1.HM muß sich einen neuen Mitmieter suchen der die Hälfte übernimmt. Mein Sohn bekommt aber keine Wohnung da er zu wenig Verdient. Gibt es noch andere Möglichkeiten ihm eine Unterkunft zu besorgen.

Antwort
von Privatier59,

Das hast Du doch schon einmal gefragt. Der Vermieter entscheidet, mit wem er einen Vertrag schließt und mit welchem Inhalt. Wieso sollte der Vermieter denn mit einem von 2 Hauptmietern einen befristeten Vertrag abschließen. Da müßte der Vermieter doch völlig bescheuert sein, denn dann würde das Risiko einer Anschlußvermietung alleine bei ihm liegen!

Antwort
von DrHaus,

Hallo, ich rate davon, als Bürge einzutreten. Die Mieter der Wohnung, treffender der Hauptmieter, soll lieber eine Mietkautionsversicherung abschliessen. Da ist alles ganz klar geregelt und es gibt keine Probleme. Mehr hierzu direkt hier: Werbung durch Support gelöscht

Kommentar von marlin ,

der VM möchte einen Zweitmieter ,da reicht keine Bürgschaft aus. Der Hauptmieter hat die Wohnung nur bekommen, weil er einen zweiten Mieter mit rein nahm. Der ist nun ausgezogen und der VM braucht einen Mitmieter . Ich weiß nicht weiter, wenn ich zustimme überprüfen Sie meine Schufa und dann gehöhrt mir eine Wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community