Frage von Steluc,

Ich hatte 2012 zwei Beschäftigungsverhältnisse mit der selben Steuerklasse

Hallo,

ich mache gerad mit Elster meine Einkommenssteuererklärung und dabei ist mir zu meinem Erschrecken/Verwunderung folgendes aufgefallen:

Ich habe im Februar geheiratet.

Halbwaisenrente 01.03. - 31.12.2012 Steuerklasse 3 Angestelltenverhältnis 01.03. - 31.12.2012 Steuerklasse 3

Wie kann denn das angehen? Wie konnte das passieren? Kann man 2x die gleiche Steuerklasse haben? Wenn nicht, wie wird das Finanzamt reagieren? Hätte ich die Halbwaisenrente (HWR) mit St.-Kl. 6 besteuern müssen? Habe ich Steuerhinterziehung begangen?

Ich bitte um Hilfe.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von MaierC,

Februar welches Jahr 2012 od.2013? Geht aus den Angaben nicht eindeutig hervor. HWR wird ohne LSt-Klasse von der gesetzl. Rentenanstalt gezahlt und nur bis zur Volljährigkeit, außer man befindet sich in Ausbildung oder Studium. Die LOhneikünfte sind mit der LSt-Klasse bei Ledigen mit eins, bei Verheirateten entweder mit Klasse 4 oder 3 zu versteuern. Und zur Frage ob man 2x die gleiche Steuerklasse haben kann, ist mit ja zu beantworten. Denn wenn man nacheinander zu verschiedenen Zeitpunkten Beschäftigungsverhältnisse hat, dann hat man die gleiche Steuerklasse. Z.B. Arbeitgeber X vom 01.01.-30.04.12 und AG Y vom 01.05.-31.12.12 oder AG X vom 01.01.-31.03. mit Unter- brechung wg. Arbeitslosigkeit oder Schule und dann wieder vom 01.10.-31.12.12. Die HWR wird mit Abgabe der EST-ERklärung versteuert und zwar werden die Einkünfte Arbeitslohn und Renteneinkünfte zusammenaddiert und unter Abzug von Sonderausgaben,Spenden, agB usw. falls vorhanden versteuert.

Antwort
von Steluc,

Ist das evtl. sogar üblich? HWR ca. 200 Euro, ANgestelltenverhältnis ca. 700 Euro

Antwort
von obelix,

das mit der Steuerklasse kann ich nicht beantworten, aber spontan würde ich sagen: HWR ist keine Beschäftigung.

Wenn du jetzt die Steuererklärung machst, dann ist es letztendlich vollkommen egal, welche Steuerklassen du wo hattest, denn nun wird alles in einen Pott geworfen. Lohnsteuerklassen und die damit verbundenen Lohnsteuerzahlungen sollte man als Vorauszahlung für die letztendlich anfallende Einkommensteuer sehen. Mit der EkSt-Erklärung wird deine/ eure Steuerlast berechnet und es kommt zu einer Erstattung oder einer Nachzahlung.

Antwort
von EnnoBecker,

Nun ist ja eine Rente kein Arbeitslohn. Das dürfte doch woh jedem einleuchten. Falls das bei dir anders ist - einfach kurz melden.

Was also meinst du mit "Steuerklasse 3" in Verbindung mit der Rente?

Hätte ich die Halbwaisenrente (HWR) mit St.-Kl. 6 besteuern müssen?

Auch in Steuerklasse 6 ist die Rente kein Arbeitslohn. Was also meinst du?

Deine Unkenntnis habe ich ja begriffen, aber was zum Geier meinst du tatsächlich mit "Halbwaisenrente 01.03. - 31.12.2012 Steuerklasse 3"?

Kommentar von Steluc ,

Meine Halbwaisenrente ist ein Versorgungsbezug der Werbereichsverwaltung. Sie wird quasi von der Bundeswehr gezahlt, als mein Soldatenvater gestorben ist. Versrogungsbezüge werden bekanntlich versteuert und bei mir ist das offenbar sowohl für das Angestelltenverhältnis als auch für die HWR mit der Steuerklasse 3 passiert, so steht es zumindest auf der Lohnsteuerbescheinigung für 2012.

Kommentar von EnnoBecker ,

Verstehe.

Das ist ja wirklich ein besonderer Fall.

Steuerhinterziehung hast du nicht begangen, auch wenn Mikkey dies gern hineinkonstruieren möchte.

Mach halt ganz normal deine EStE und schon ist der Drops gelutscht.

Kommentar von Mikkey ,

:-P

Kommentar von EnnoBecker ,

Na was?

Integriere diesen Fall doch mal in den Hinterziehungs-Thread. Mich würde deine Ansicht tatsächlich sehr interessieren.

Kommentar von Mikkey ,

(x) done

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community