Frage von andrean, 41

Ich habe Wohnung meines Sohnes mit Kredit geerbt. Sohn wohnte 10 Monate, ich jetzt 1 Jahr. Nun will ich doch verkaufen. Muss ich Spekulationssteuer zahlen?

Ich muss die geerbte Wohnung nun verkaufen. Wohnung ist 12.2014 gekauft worden. Kredit 106.000,-, wohnung kostete116,000.-, eigenanteil 10.000,- plus Notar, Makler u.A.. Muss ich die Spekulationssteuer noch zahlen? Wenn ja, wie soll ich das mir berechnen? Möchte für 145.000,- verkaufen

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von EnnoWarMal, 15

Wenn keiner der Ausschlussgründe desd § 23 (1) Nummer 1 Satz 3 EStG greift, ist der Verkauf steuerverstrickt.

Wenn ja, wie soll ich das mir berechnen? 

Was genau willst du berechnen?

  1. Die Bemessungsgrundlage?Bemessungsgrundlage ist: Verkaufserlös minus Verkaufskosten minus Anschaffungskosten oder Herstellungskosten plus bisher in Anspruch genommene Abschreibungen.
  2. Die Höhe der Steuer?Da es keine Spekulationssteuer gibt, kann dir das niemand sagen. Du wirst das wohl selbst in ein Einkmmensteuererklärungsprogramm eingeben müssen.

Erbschaftsteuer fällt hier (isoliert gesehen) nicht an, da du auch die Schulden geerbt hast und es insoweit nicht zur Überschreitung des Freibetrages von 100.000,00 Euro kommt.

"isoliert gesehen" meint, dass wir ja nicht wissen können, was sonst noch in die Berechnung der Erbschaftsteuer fällt und deshalb die Sache so betrachten, als wäre dies hier das Einzige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten