Frage von erika194246, 56

War es ein Treuhandkonto, wenn meine Rente auf das Konto meines Mannes ging? Muss mein Mann für meine Schulden aufkommen?

Ich habe Schulden, und bisher kein eigenes Konto gehabt. Meine Rente ist auf das Konto meines Mannes gegangen 800,00 €. Jetzt hat ein Gläubiger geschrieben das wäre ein Treuhandkonto.

Kann mir jemand helfen ???

Ich habe ja gar nicht gewusst, das das so gehandhabt wird. Muss mein Mann wirklich für meine Schulden aufkommen. Sie stammen aus einer Zeit vor der Heirat und haben mit ihm nichts zu tun ?

Die Sache ist zum Gericht gegangen, und das Gericht sagt es wäre ein Treuhandkonto, und deshalb muss mein Mann zahlen, ? Aber meine Rente liegt doch unter der Pfändungsgrenze. Jetzt überlegen wir in die Berufung zu gehen, es sind immerhin 9000,00 €

Anm. Support: Weiter geht es hier -> https://www.finanzfrage.net/frage/die-sache-ist-zum-gericht-gegangen-und-das-ger...

Bitte stelle in Zukunft deine Frage nicht in mehreren Teilen!

Antwort
von wfwbinder, 51

1.  Natürlich muss Dein Mann nicht für Deine Schulden aufkommen. Keiner möchte sein Geld für Deine Schulden.

2. Wenn Du Dein Geld auf sein Konto sendest, müsste er dies natürlich herausgeben, wenn es pfändbar wäre.

3. 800,- Euro Rente liegen unter der Pfändungsfreigrenze. Also braucht er nicht davon herauszugeben.

Antwort
von Privatier59, 26

Was meinst Du wohl, wieso der Gläubiger nicht bei der Rentenkasse pfändet? Da würde die Pfändungsfreigrenze gelten. Ist das Geld erst mal auf dem Konto, ist es nur noch Geld. Da gibt es keine Pfändungsfreigrenzen.  Die ganzen Verrenkungen macht der Gläubiger nur, um an das Konto zu kommen.

Du brauchst dringend ein P-Konto und zwar ein eigenes. Ansonsten geht das so weiter.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten