Frage von Berndmartin, 151

Ich habe gegen die Bank eine Schadensersatzklage gewonnen, die Bank hat von dem Anspruch (10000€) 25% Kapitalertragssteuer überwiesen?

Hier handelt es sich um dieHypovereinsbank die mir den CS Euroreal vermittelt hat. Ich habe außerdem 6700€ Provision gezahlt, warum muss ich auf einen Schadenersatz Steuern zahlen?

Antwort
von wfwbinder, 100

Wofür gab es den Schadenersatz?

Vermutlich für fehlende Einnahmen.

Wenn das also der Schadenersatz für nicht erhaltene Kapitaleinkünfte?

Dann sind es Kapitaleinkünfte und mit Abgeltungssteuer zu belegen.

Kommentar von Berndmartin ,

Das steht nicht im Urteil, ich habe ca.70000€ verloren und 6800€ Provision gezahlt, das sind negative Kapitalerträge..

Kommentar von wfwbinder ,

Die Provisionen sind steuerlich nicht abzugsfähig.

Und was im Urteil steht, kann ich nicht wissen. Daher muss ich auch im Nebel stochern.

Antwort
von Privatier59, 118

Wie berechnet sich denn der Schadensersatz? Das könnte der Anhaltspunkt sein.

Kommentar von Berndmartin ,

Der Streitwert beträgt 238514€

Kommentar von Privatier59 ,

Das beantwortet zwar immer noch.nicht die Frage, gibt aber einen Anhaltspunkt. Vermutlich muß die Bank die Fondsanteile Zug-um-Zug gegen Erstattung des Kurswertes von einem bestimmten Tag zurück nehmen. Steuerlich ist das nicht anders zu behandeln als wenn die Fondsanteile an diesem Tag verkauft worden wären. 

Antwort
von blackleather, 103

Wie lautet denn die Antwort der Bank auf diese Frage?

Kommentar von Berndmartin ,

Nach § 20 alles rechtens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten