Frage von exsezz2, 98

Ich habe eine Frage bezüglich der Mehrkosten gestellt, es geht um das monatliche Pflegegeld das um ein Drittel erhöht wurde. Zulässig?

Antwort
von Gaenseliesel, 60

Hallo xsess2,

du hast es zwar nicht direkt geschrieben aber ich vermute mal, dass die Kosten des neuen Pflegeheims generell höher liegen, dieses quasi einen höheren Standard aufweist. Diese Differenz wird das Heim nun einfordern wollen.

Sorry sollte ich falsch liegen mit meiner Vermutung, aber eigentlich müsste es so laufen:

soll eine stationären Einrichtung gewechselt werden, ist der Sozialhilfeträger darüber zu informieren und die Kostenübernahme für die neue Einrichtung zu beantragen. Dabei wird der Sozialhilfeträger prüfen, ob durch den Heimwechsel ggf. höhere Kosten entstehen. Sollte dies der Fall sein, wird ein Wechsel nur genehmigt werden, wenn dieser Wechsel aus medizinisch-pflegerischen Gründen zwingend erforderlich ist. Der zwingende Grund ist hier durch den Abriss des bisherigen Einrichtung gegeben !!!  Diese Begründung ( kann das Heim geben )muss dem Antrag an den Sozialhilfeträger beigefügt werden.

Mich wundert nur - seid ihr nicht dahingehend angeschrieben worden ?

Gruß !

Antwort
von Snooopy155, 39

Es wäre natürlich auch wichtig zu wissen, ob vom bisherigen Pflegeheimbetreiber nicht eine Kündigung des Heimvertrages ausgesprochen wurde. Dann sind die Mehrkosten nämlich vom Pflegebedürftigen selbst zu tragen.

Antwort
von billy, 53

Mehr Details würden die Beantwortung vermutlich erheblich erleichtern. Aus diesem Grunde noch einmal, welche Mehrkosten, für wen, in welchem Zusammenhang? 

Kommentar von exsezz2 ,

Durch die Verlegung müssen anstelle von 3300€ jetzt 4800€ monatlich bezahlt werden. Ist das zulässig

Kommentar von Akka2323 ,

Liegt das vielleicht daran, dass die Pflegestufe sich erhöht hat?

Antwort
von Primus, 32

Nein, ist es nicht.

Ich habe Dir doch geschrieben, dass Deine Bekannte das nicht bezahlen braucht.

Antwort
von EnnoWarMal, 17

Natürlich ist es zulässig, eine solche Frage zu stellen.

Antwort
von Poulie, 21

Ich kenne die Details des Falles nicht aber grundsätzlich müsste das zulässig sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten