Frage von AdelindeM, 13

Ich hab Mietvertrag nicht genau gelesen, Schönheitsreparaturen vereinbart, Vermieter sagte anders..

Hallo, ich Dödel (muß ich leider sagen), hab den Mietvertrag damals nicht genau angesehen, es sind tatsächlich Schönheitsreparaturen vereinbart. Doch der Vermieter sagte mir mündlich was ganz anderes, er meinte, die Wohnung übernehme ich nicht renoviert und daher müsse ich sie auch bei Auszug nicht renovieren. Von seiner mündlichen Zusage hab ich wohl nix? Gilt ein Wort nix mehr? Was mach ich nun? Das Kautionssparbuch hat der Vermieter.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761, 10

Ich sehe da keinen Widerspruch: Eine Schlussrenovierung bei Auszug darf er in einem Formularmietvertrag garnicht vereinbaren, da regelmäßige Renovierungen während des Mietverhältnisses die überflüssig machen würden.

Allerdings schuldest du sie spätetstens dann, wenn sie bei entsprechender Abnutzung - regelmäßig nach 3-5 Jahren (je nach Zimmer) - fällig wären und du auszihen willst.

Falls du eine Überprüfung der Klausel auf Wirksamkeit wünschst, scanne sie mal hochauflösend ein und stelle sie als Foto hier zur Diskussion :-)

G imager761

Antwort
von joga5gott, 8

Nein davon hast Du wirklich nichts! Seit heute hat der BGH die Renovierungsklausel zum Nachteil der Mieter gekippt! Danach bleibt Dir nichts anderes übrig als zu renovieren, am besten mit weißer Deckfarbe, das reicht aus!

Antwort
von Gaenseliesel, 6

Hallo Adelinde, ärgerlich für dich ! Wie sagt man so schön, aus Schaden klug werden !

Verträge sollte man sich i m m e r gut ansehen !

Hier schau einmal : http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/schoenheitsreparatur.html

Doch der Vermieter sagte mir mündlich was ganz anderes,

" nur was du schwarz auf weiss besitzt, kannst du getrost nach Hause tragen ", kommt irgendwie bekannt vor, oder ?

Nimm's nicht all zu tragisch, ärgerlich zwar aber es gibt Schlimmeres !

Gruß ! K.

Antwort
von megaboomer, 7

Naja du bist wohl oder übel an den Vertrag gebunden. Was er dir vielleicht mal gesagt hat, wird nciht viel Bestand haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Verträgen kann man auch nicht kurzfristig zurück treten.

Antwort
von Privatier59, 5

Die meisten Renovierungsklauseln sind ohnehin unwirksam. Geh zum Mieterverein und lass den Vertrag pruefen, aber erst dann, wenn der Vermieter auch wirklich auf Renovierung besteht. Auf muendliche Zusagen kann man sich mangels Zeugen ohnehin fast nie berufen. Es gilt im Zweifel der schriftliche Vertrag. Das ist aber nicht nur im Mietrecht so.

Antwort
von anitari, 4

Doch der Vermieter sagte mir mündlich was ganz anderes, er meinte, die Wohnung übernehme ich nicht renoviert und daher müsse ich sie auch bei Auszug nicht renovieren

Das hat doch mit den laufenden Schönheitsreparaturen nichts zu tun.

Ob bei Auszug renoviert werden muß kommt auf mehrere Faktoren an.

  • Ist die Schönheitsreparaturklausel überhaupt wirksam.

  • Ist sie das kommt es drauf an ob bei Auszug eine Renovierung tatsächlich notwendig ist.

  • Was steht im Vertrag wie die Wohnung bei Auszug zurück zu geben ist?

Auch kann einiges unwirksam sein. Z. B. Tapeten entfernen oder in einer bestimmten Farbe streichen.

Es wäre übrigens eine große Seltenheit wenn vertraglich keine Schönheitsreparaturen vereinbart wären.

Antwort
von Primus, 4

Bundesgericht kippt Renovierungsklausel

Mehr dazu hier: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/urteil-zu-schoenheitsreparaturen-bundesger...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community