Frage von supervito, 17

Ich bin selbstständig und kann mit 63 in Rente ohne Abzüge gehen möchte aber noch 450,00€ dazu verdienen, muß ich da mein Gewerbe als Nebengewerbe ummelden?

Antwort
von wfwbinder, 12

Gewerbe ist Gewerbe. Natürlich ist es dann richtiger Weise ein Gewerbe als Nebenerwerb, aber das hat weiter keine Auswirkung. 1.000,- Euro Gewinn als Haupterwerb erbringen die gleiche Steuerlast, wie 1.000,- Euro aus einem Nebenerwerb.

Wenn Du die ungekürzte Altersrente bekommst, gibt es keine Anrechnung von Einkünften, also ist es egal.

Das Einzige, Du musst Krankenversicherungsbeiträge zahlen.

Übrigens die 450,- euro sind nur bei Arbeitnehmern von Bedeutung. Bei allen anderen Einkunftsarten fängt die Krankenversicherungspflicht bei 405,- Euro an.

Kommentar von Lissa ,

Erst ab Beginn der Regelaltersrente - also mit 65 Jahren und x Monaten- gibt es keine Hinzuverdienstgrenze. Vorher liegt die Grenze bei 450 Euro.

Kommentar von wfwbinder ,

Danke für die Klarstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community