Frage von lalala132011, 94

Ich bin 19 und bin schon verschuldet wegen Eltern - was soll ich machen?

Haii ich bin 19 und habe schulden wegen mein Vater knapp 2.200 euro wegen einer Wohnung. Ich wollte mit mein Vater zusammen in einer wohnung ziehen und ich habe den Mietvertrag mit unterschrieben aber ich wollte dann doch nicht mehr (wegen ein paar gründe) mit ihm zusammenziehen und er meinte er kündigt dann die wohnung. So ich wusste nicht, dass ich mit kündigen musste und mein vater hat mir gesagt, dass er die wohnung gekündigt hat aber hat der nicht. Mein Vater hat sich verpisst und ich muss jetzt alles bezahlen. Meinte Mutter hat geerbt und hat dies nicht dies nicht den Jobcenter gesagt und mein vater hat es denen gepetzt. Jetzt bekommen wir kein Geld mehr. Meine mutter ist alleinerziehend mit 5 Kinder. Wir haben schon eine kündigung von unser Haus bekommen. Wir leben nur vom kindergeld und die Rente von meiner Mutter, meine mutter bekommt nicht viel geld von der Rente. So jobbcenter hat mich angeschrieben und die wollen jetzt 2.100 euro von mir und ich verstehe nicht warum....ich hab doch garnichts damit zu tuhen, dass meine Mutter geerbt hat. Ich weiß nicht wie ich knapp 4.300 bezahlen soll? ich mache weiter schule. Der gerichtsvollzieher war schon 2 mal bei mir. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll......ich habe schon angst meine briefe aufzumachen.

Antwort
von hildefeuer, 28

Leider werden die 4300€ Schulden Dich die nächsten 30 Jahre verfolgen. Eventuell kommen noch Zinsen und die Kosten für den GV dazu. Wende Dich an eine Schuldnerberatung wg eines Insolvenzverfahrens. Das dauert 6 Jahre. Dann werden die Schulden erlassen. Eine andere Chance hast Du nicht. Es sei denn Du zahlst. Das ist aber in Deiner Situation unmöglich. Wenn Du nix unternimmst und den Kopf in den Sand steckst werden die Schulden von selbst immer mehr durch laufende Kosten der Gläubiger und Zinsen. Das Insolvenzverfahren ist für Dich nahezu kostenlos. Evt. musst Du kleinere Beträge im Vorfeld zahlen, unter 100€. Aber das wird Dir die Schuldnerberatung erklären. Schuldnerberatungen gibt es bei der Caritas (katholische Kirche)  und bei Arbeit und Leben (Gewerkschaft) und DRK. Auch viele Städte haben eine kostenlose Schuldnerberatung.

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schuldnerberatung/schuldn...

http://www.aul-beratung.de/

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/existenzsichernde-hilfe/schuldnerberatun...

http://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Ve...

Bitte nicht die Anwälte und Sonstige, die sich alle im Internet tummeln, bemühen. Die sind kostenpflichtig. In jedem Fall eine karitative Organisation bemühen.

Googeln nach *Schuldnerberatung kostenlos Dein Ort* oder nächste größere Stadt.


Kommentar von hildefeuer ,

Warst Du den schon 18 als der Mietvertrag unterschrieben wurde?

Die Schulden vom Jobcenter geht es da um Leistungen für Deine Mutter oder an Dich?

Antwort
von Gaenseliesel, 63

Hallo,

Eltern ermöglichen ihren Kindern den Start ins Leben, manchmal auf ziemlich bizarre Art und Weise :-(

für deine Situation im Moment (auch falls als Azubi) gilt, wer aufgrund der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse die erforderlichen finanziellen Mittel für eine anwaltliche Rechtsberatung nicht aufbringen kann, darf ggf. beim Amtsgericht einen Antrag auf Beratungshilfe stellen. Grundlage ist hierfür das Gesetz über Rechtsberatung und Vertretung für Bürger mit geringem Einkommen (Beratungshilfegesetz).
Lass dir dort schnellstens einen Termin zur Beratung geben, damit sich dir keine weiteren nicht allein zu vertetenden Schulden aufbauen.

 Google dazu:  

PLZ / Beratungshilfe / Rechtsberatung/ 

Gruß  ! 

Kommentar von EnnoWarMal ,

Eltern ermöglichen ihren Kindern den Start ins Leben

Offenbar wohl nicht immer.

Kommentar von Gaenseliesel ,

ja, offenbar :-((  bin einigermaßen sprachlos. 

wenn ich so etwas lese frage ich mich, ob die eigenen Kinder überhaupt zu schätzen wissen, wie gut sie es doch getroffen haben. 

Antwort
von battlecat, 53

Tut mir leid, dass du so in der Klemme steckst. Du bist gerade erst 19, eventuell kannst du dich mit deinem Anliegen auch noch an das Jugendamt wenden, an die Arbeitsagentur vielleicht auch noch. Ansonsten wäre auch ProFamilia ein möglicher Ansprechpartner.

Gut, dass du dich um dich kümmerst. Kopf hoch, auch wenn du momentan kein Land siehst, dein Schicksal wird sich auch wieder zum besseren wenden. Ganz bestimmt!

Antwort
von Nachdenklich, 2

Du bist eine sehr starke junge frau manchmal denkt man man schafft das ales nicht mehr und eigenslich sollten eltern hinter ihren kindern stehen und sie nicht in den dreck schmeissen du solltest dir überlegen ob du raten zahlungen ausmachst oder eine schuldnerberatung aufsuchst oder frage deine mutter ob und wie sie dich unterstützen kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community