Frage von Nannet25, 15

Ich beziehe Grundsicherung, war Steuerberater. Muss noch Steuer-Unterlagen aufbewahren. Habe kein

Ich war Steuerberater und muss noch Steuer-Akten vertraulich aufbewahren. Beziehe jetz Grundsicherung und habe keine Lagermöglichkeit. Kann keine Kosten übernehmen. Wer hat einen Rat?

Antwort
von wfwbinder, 15

Traurig mit der Ausbildung in die Situation zu geraten, da muss schlimmes passiert sein.

Wäre es eine Lösung die Unterlagen direkt an die früheren Mandaten zu geben?

Oder wurde bei Aufgabe der Tätigkeit die Praxis verkauft? kann man das einem (Ex-)Kollegen geben?

Kommentar von vortex ,

Auch wenn die Praxis nicht verkauft wurde, kann man es evtl. bei einem anderen Kollegen in der Naehe lagern? Ich weiss, dass Aerzte das nach dem Ruhestand manchmal so regeln. Und der Kollege hat vielleicht Interesse daran, weil er den einen einen oder anderen neuen Mandaten bekommt.

Antwort
von qtbasket, 12

Na ja - vielleicht gibt es genau dafür eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die sogar für die Lösung solcher Probleme zuständig ist ???

Heureka - die gibt es sogar :

deine zuständige Steuerberaterkammer

Diese müssen ihre Mitglieder beraten. Und wo findest du sie im Netz:

http://www.bstbk.de

Antwort
von Privatier59, 9

Ich glaube nicht, dass man Dir amtlicherseits dafür einen Lagerraum bezahlt. Erkundige Dich doch bei Verwandten oder Bekannten, ob die einen Platz im Keller frei haben. Die Akten könnte man in verschließbare Schränke oder Boxen (beides gebraucht günstig zu erstehen) stecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten