Frage von Nala123, 2

IAS 16 Berechnung der Kosten sowie Verbuchung

Hallo zusammen,

ich hoffe jemand kann mir helfen diese Aufgabe zu berechnen (ich stolpere hier doch über das ein oder andere Problemchen).

Hier die Fakten:

Kauf einer Anlage, Kaufpreis 5950000 (+ 19 Prozent Mehrwehrtsteuer) 2 Prozent Rabatt auf den Kaufpreis Logistik Kosten: 35500 + Spezialversicherung mit Gebühren von 1 % Lohn und Tests: 200.0000 Verwaltung generell: 45.000 Kosten für die Wiederherstellung nach 20 Jahren: 290.000 (im Jahr 2033), Zinsen: 9 %

Meine bisherige Berechnung:

5.000.000 Euro (Nettopreis der Anlage) - 150.000 Euro Rabatt = 4.850.000 Euro

Jetzt meine Stolpersteine: ich gehe bei dem Logistikpreis ja von 119 Prozent aus und rechne es auf 100 Prozent runter, die Zahl wird krumm, das verunsichert mich glatt. Des Weiteren bin ihc mir nicht sicher, wie ich die Versicherung berechne, wovon nehme ich dann die 1 Prozent? Von dem errechneten Nettopreis der Logistik oder vom Bruttopreis? Dass die Verwaltungskosten nicht hinzugefügt werden ist mir soweit klar, ist ja nicht direkt zurechenbar. Wie sieht es aus mit den 9 Prozent Zinsen? Wie verrechne ich die?

Danke und lieben Gruß!

Support

Liebe/r Nala123,

finanzfrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und Fragen zu Hausaufgaben passen nicht zu diesem Grundgedanken. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Zunächst sollte man aber immer versuchen, die Hausaufgaben allein zu bewältigen. Und beachte bitte, daß Du den Beitrag dann möglichst fehlerfrei einstellst und Deine Frage genau stellst, nutze hier das Beschreibungsfeld, so daß nachvollziehbar ist, um was es Dir genau geht. So erhöhst Du Deine Chance auf hilfreiche Antworten.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von wfwbinder, 1

Ich denke, dass ich hier als einer von denen gelte, die noch viel Verständnis für Schüler/Berufsschüler/Studenten habe, aber bitte habe Verständnis dafür, dass man auf diese Frage nur als Masochist antworten kann, denn die Art der Fragestellung ist eine Missachtung für die Forenschreiber hier.

Das schreibe ich in Kenntnis, dass ich mir einen Rüffel vom Support einhandeln werde.

     Kauf einer Anlage, Kaufpreis 5950000 (+ 19 Prozent Mehrwehrtsteuer)

OK, verstanden.

   5.000.000 Euro (Nettopreis der Anlage) -

Doch nicht verstanden, denn es war nicht + 19 % USt, sondern inkl. Steuer.

Danach geht es im Fließtext weiter und unter Auslassung einiger Satzzeichen.

Wer ausserdem 2 % Rabatt auf 5.000.000,- mit 150.000,- berechnet, also nicht einmal 4. Klasse Hauptschulwissen aufbietet, sollte sich nicht an einer kaufmännischen Ausbildung vergreifen.

Kann ja sein, dass der Support, oder andere Foraner meinen, dass ich mit meiner Ansicht daneben greife, aber tut mir leid, ich finde diese Art Fragestellung als Beleidigung an die Intelligenz der Forenschreiber hier.

Kommentar von vulkanismus ,

Sicher nicht !

Antwort
von billy,

@wfwbinder hat Dir ja schon sehr ausführlich geschildert was hier im Forum toleriert wird und was nicht. Hier nur noch ein kleiner Auszug aus den Richtlinien. 

ArbeitsaufträgeBeiträge, die einen klaren Arbeitsauftrag enthalten („Erledigt bitte sofort für mich X und Y!“), sind auf finanzfrage.net verboten. Eine Frage mit ihren Antworten sollte immer einen Mehrwert für spätere Besucher mit einem ähnlichen Problem bieten. 

Weitere Informationen zu den Richtlinien und den FAQ unter info@finanzfrage.net 

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten