Frage von heinrichheine,

Hunde Haftpflicht

Bin von Nachbars Hund schwer verletzt worden. Linker Unterarm mit 4 Stichen genäht worden Wochen lang Gipsschiene getragen wegen Ruhigstellung. Versicherung bietet 300,00 Eur. Schmerzensgeld. Normal?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905,

Hund sollte eingeschläftert werden. Verdienstausfall, Behandlung, Schmerzensgeld, alles drum und dann solltest du geltend machen. Mit 300,- € kommt man damit glaube ich nicht weit.

Antwort
von Scrooge,

Wie hoch war denn der Verdienstausfall in der Zeit? Und ist ein Kleidungsstück kaputtgegangen? Das würde ich alles ansetzen. Mir kommen 300 Euro schon ein bißchen wenig vor. Alles in allem (Verdienstausdall, Schaden an Kleidung, Schmerzensgeld) würde ich mal 700 Euro verlangen und schauen, ob sie hoch gehen.

Antwort
von robinek,

Was meint Dein behandelnder Arzt zu diesem Angebot? Hole zunächst dessen Rat ein

Antwort
von Privatier59,

Schon im Jahre 1988 hat das AG Köln für vergleichbare Verletzungen ein Schmerzensgeld von 500,--€ zuerkannt:

http://www.soldan.de/schmerzensgeldtabelle/?cmd=show&nr=c677b8a461d9945c

Ich halte das Angebot von 300,--€ für sehr dürftig, mache aber zugleich darauf aufmerksam, dass Schmerzensgeldfestsetzung immer eine Einzelfallentscheidung ist und deshalb ungeeignet einer pauschalen Beurteilung.

Kommentar von Privatier59 ,

Dieser Link hat eine ganz besondere Tücke: Man bekommt nur eine Schnupperrecherche in dieses Standardwerk des Schmerzensgeldrechts. Deshalb bitte die Stichworte "Hundebiss" und "Arm" eingeben. Dann gibt es etliche Nachweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten