Frage von janinho1994, 2.298

Honorarvertrag + 450 euro job = keine abgaben?

Hallo! ich habe einen Honorarvertrag bei dem ich monatlich ca. 400 euro verdiene. würde ich jetzt einen 450 euro job dazu aufnehmen und bei diesem auch nicht mehr als 450 euro verdienen, hätte ich dann 850 euro netto im Monat ohne irgendwelche abzüge?

Antwort
von Nika17, 300

Hallo, wer kann mir dabei helfen.Also ich habe einen Arbeitsvertrag monatliche Vergütung 430,00 € davon wird auch in der Rentekasse bezahlt. Zusätzlich arbeite ich in ein Sportverein Übungsleiterpauschale 2.400Euro. Bin krankenversichert über mein Mann. Jetzt ist die Frage muss ich was steuerlich absetzen (angeben)wenn ich beide Sachen mache. Also Minijob + Übungsleiterin?

Kommentar von RHWWW ,

Wenn die Einnahmen als Übungsleiter von einer gemeinnützigen Einrichtung/Verein gezahlt werden, sind diese nicht steuerpflichtig.

Wenn der Minijob für 430 Euro vom Arbeitgeber pauschal versteuert wird (2%), dann isthierauf auch keine Einkommensteuer zu zahlen.

Die Familienversicherung über den Ehemann ist weiter möglich (§ 10 SGB V). Wenn noch weitere Einkünfte von mehrals 20 Euro monatlich vorliegen, endet die kostenlose Familienversicherung.

Antwort
von janinho1994, 1.970

im Oktober wenn alles gut geht. ja deswegen bin ich ja unsicher. im kopf habe ich auch alles über 450 hat abgaben... wem kann man denn so eine frage mal stellen ohne dafür gleich für einen beratungstermin zahlen zu müssen...?

Kommentar von ffsupport ,

Liebe/r janinho1994,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von wfwbinder, 2.062

Theoretisch ja, aber Deine Frage ist eindeutig unvollständig udn daher auch nur mir "wenn" und "aber," zu beantworten.

  1. Bei dem 450,- Euro Job trägt der Arbeitgeber alle Abgaben. richtig (zumindest im Normalfall). Du legst noch 3,6 % dazu, dann werden die Rentenbeiträge auch Dir in voller höhe, also mit 18,3 % gutgeschrieben.

  2. Bei einem Honorarvertrag mit 400,- Euro Gewinn, fallen keine Steuern an (brauchen keine Steuern anzufallen), aber:

  3. Wie bist Du krankenversichert?

  4. Diese Beträge sind kaum höher als ALG II, sind das alle Deine Einnahmen?

  5. Bist Du verheiratet? Student? Empfänger einer Rente?

Kommentar von janinho1994 ,

danke für die schnelle antwort!!! ich befinde mich zwischen schule und studium. ich zähle aber ganz normal unter lohnsteuerklasse 1. ich bin über meine mutter krankenversichert, die krankenkasse weiss aber denke ich nichts von dem honorarjob und das kann auch so bleiben, da wird mir nix passieren. und wenn es geht würde ich auch gerne die rentenkasse außen vor lassen... die 850 euro wären dann meine ganzen einnahmen ja.

Kommentar von janinho1994 ,

um es einfach auszudrücken möchte ich nur wissen ob ich am ende des monats dann auch die 850 auf dem konto habe oder ob davon irgendwas weggeht... :D

Kommentar von wfwbinder ,

Nun wird es klar.

OK, beim Minijob keine Abzüge, wenn Du beim Arbeitgeber sagst, dass er keine Rentenversicherung melden soll.

Bei dem Honorarvertrag gibt es sowieso keine Abzüge, weil Du nach Abgabe der Einkommensteuererklärung und der darauf folgenden Veranlagung zahlen müsstest.

Versuche noch 5 Euro Betriebsausgaben zu finden, damit der Gewinn von 400,- auf 395,- Euro sinkt, dann brauchst du bei der Krankenversichertung nicht einmal zu tricksen.

Kommentar von janinho1994 ,

Also um es nochmal deutlich zu machen: Bei dem Honorarvertrag arbeite ich für einen Pflegedienst und ich betreue einen Jungen 3-4 mal die woche und komme da in der woche so auf 10 stunden. bei meinem lohn von 9,50 komme ich also nicht ganz auf 400 euro. ich bin jetzt halt am überlegen was passiert wenn ich einen 450 euro job aufnehme und da dann nochmal 450 euro mache. das ist das eine modell. das andere modell für mich wäre einen vollzeitjob zusätzlich aufzunehmen natürlich mit abzügen etc. dann würden wir aber auch das kindergeld verlieren. bei dem 1. modell hätte ich also wenn alles klappt deutlich weniger aufwand und fast den gleichen verdienst oder sehe ich das falsch`?

Kommentar von wfwbinder ,

Also nun zum dritten Mal, ein 450,- Eurojob wird bezüglich der Abgaben komplett vom Arbeitgeber bezahlt mit einem Satz von 30,99 %. Das was der Arbeitnehmer dort zahlen würde, wäre freiwillig.

Ein 450,- Eurojob hat keine Auswirkung auf die Abgabenlast von anderen Beschäftigungen. Du wirst also netto 450,- Euro + Dem Geld aus dem Honorarvertrag erhalten.

Antwort
von RHWWW, 2.246

Hallo,

die kostenlose Familienversicherung endet, wenn die Einkünfte (Minijob ohne Abzüge, Honorar abzüglich Kosten der Erwerbstätiogkeit) 450 Euro monatlich übersteigen (§ 10 SGB V). Die Beiträge sind ggf. nachzuzahlen. Der monatliche Mindestbeitrag liegt bei ca. 165 Euro (wenn man weder Schüler noch Student ist).

Gruß

RHW

Antwort
von barmer, 1.628

Hallo, steuerlich vermutlich ja, aber Deine beitragsfreie KV ist ab 451 EUR futsch.

Vielleicht merkt die Kasse es nicht, aber korrekt wäre es nicht. Wann soll denn das Studium beginnen ?

Viel Glück

Barmer

Kommentar von Tina34 ,

darf ich jetzt sagen das die KV bei einem Studenten schon bei 405,01 € pfutsch ist?

Das in einer Beratung so zu sagen könnte Ärger nach sich ziehen.....

Ich hoffe er liest das und berücksichtigt dies wenn er sein Studium aufnimmt.

Kommentar von barmer ,

Wenn ein Minijob dabei ist, sinds genau 450, 01 EUR ? Und mit dem Studenten hat das aber gar nichts zu tun, oder ? Die Grenzen der Familienversicherung haben mit dem Studentenwesen nichts zu tun.

Antwort
von Schiko, 1.426

Nur eine Kleinigkeit bei 450 Euro ohne Steuerbescheinigung zahlt der AG, 15% in die Rentenversicherung. Bei derzeit 18,7% Gesamtbeitrag musst Du 3,7%, Euro 16,65 monatlich aufbringen.

Auch wenn für die Honorarvergütung keine Steuer anfällt ist es zweckmäßig dem Arbeitgeber eine Steuerbescheinigung zu geben versichert zu sein.schon um bei einer Krankenkasse

Antwort
von UteFidi, 1.461

Was genau meinst du denn mit einem "Honorarvertrag"... einen ganz normalen Sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community