Frage von schmittttimhcs,

Honorarhöhe für elektronische Steuerübermittlung des Steuerberaters

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich arbeite selbständig und habe meine Steuererklärung für das Jahr 2011 von einem Steuerberater durchführen lassen. Zusätzlich zu den Kosten für die Steuererklärung hat mir mein Steuerberater Aufwendungen in Höhe von 119 € für die elektronische Steuerübermittlung an das Finanzamt in Rechnung gestellt und mit der Steuerberatergebührenverordnung begründet. Ist diese Forderung, allein für die elektronische Übermittlung zulässig? Variiert die Höhe der Kosten für die elektronische Steuerübermittlung von Steuerberater zu Steuerberater? Über Ihre Hilfe würde ich mich sehr freuen. Vielleicht haben auch Sie änliche Erfahrungen gemacht.

Mit freundlichen Grüßen Schmitt

Antwort
von EnnoBecker,

Also offen gesagt halte ich eine Extra-gebühr für das Wegelstern der Steuererklärung schon für recht dreist. Hat denn der Steuerberater früher für den postalischen Versand auch soviel berechnet?

Eigentlich sieht § 16 StBVV eine Auslagenpauschale vor, die im Normalfall 20 Euro beträgt: http://www.buzer.de/s1.htm?a=16&g=StBVV

Antwort
von Fragfreund,

Zur Ehrenrettung der Steuerberater muß man allerdings vermuten, dass die elektronische Übermittlung natürlich das komplette Ausfüllen der Bögen am PC umfasste und nicht nur das tatsächliche "Abschicken". Bei Gebühren von 30-70 Euro (je nach Steuerberater)je angefangene 30 Minuten kann das natürlich möglich sein, je nachdem, wie gut der Steuerberater die Unterlagen vorbereitet hatte. Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Steuerberater hier.

Kommentar von EnnoBecker ,

Nein, der Fragesteller hat ja die zusätzliche Gebühr exakt benannt.

Antwort
von Fragfreund,

Doch,doch, für einmal auf den Knopf drücken, sind 119 Euro für die Damen und Herren Steuerberater sicherlich in irgendeiner selbsgestrickten Steuerberatergebührenverordnung festgelegt. Schließlich ist der Ausdruck über die zusammengefasste Steuererklärung darin ja auch enthalten (Druckerpapier,Tonerkosten, Druckerpatrone, Strom, anteilig Virenschutzprogramm usw.).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community