Frage von inanfi,

Höhe des GKV Beitrags bei Kapitalauszahlung der LV nach Altersteilzeit

Jemand ist nach der Passivphase der ATZ jetzt mit 62 in Rente und freiwilliges Mitglied der GKV. Es bestehen 3 LV-Verträge mit einer Pensionskasse, die z.T. arbeitgebermitfinanziert , z.T. komplett selbst bezahlt wurden. Die aus allen Verträgen zu erwartende mtl. Rente wären ca. 110,00 €, der Kapitalisierungsbetrag ca. 25.000 €.

Die mtl. Rente beträgt aktuell nur 880,00 €, zusätzlich gibt es derzeit und in den nächsten Jahren noch Negativeinkünfte aus VuV.

Mit welchen Kosten (KK-Beitrag und Steuer) wäre eine Auszahlung der 25.000 € belastet?

Vielen Dank für fundierte Erläuterungen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow,

GKV-Aspekt:

Wenn es sich um eine Direktversicherung (Gehaltsumwandlung) handelt, bei der das Kapital zu 100 % ausgezahlt wird, dann sind auf zusätzlich monatlich € 208,33 (= 25.000/120) für 10 Jahre Versicherungsbeiträge fällig, solange Du in jedem Monat versicherungspflichtige Einkünfte unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze (z.Z. € 3.825) hast. Allerdings gilt dies nur für den vom Arbeitgeber mitfinanzierten Teil. Hast Du die Direktversicherungsprämie vollständig (aus versteuertem Einkommen!) selber getragen, dann entfällt für diesen Anteil die Versicherungsprämienpflicht.

ESt-Aspekte

Dazu sind mehr Angaben nötig!

Antwort
von nicki2012,

Die Krankenversicherung meldet sich nach Auszahlung von selbst.

Habe von meiner Direktversicherung knapp 9.000 Euro bekommen und die Krankenkasse schrieb mich dann an, das ich hierfür keine Beiträge entrichten müsste erst wenn nochmals eine Versicherungsleistung hinzu kommen würde. ( ich bin aber pflichtversichert)

soviel ich mitbekommen habe müssen freiwillige Mitglieder in der Krankenkasse die Beiträge darauf entrichten, aber am besten fährst Du wenn Du Dich bei der Krankenkasse erkundigst, denn erfahren werden diese sowieso von der Auszahlung und Du bist auf der sicheren Seite.

Sorry mehr kann ich Dir zu Deiner Frage sonst leider nicht antworten.

Antwort
von Rentenfrau,

Da Du gesetzlich krankenversichert bist, wird die Krankenkasse sicher an Deinem Geldsegen "teilhaben", wie viel Du an Deine Krankenkasse zahlen mußt,kann ich nicht mit Sicherheit sagen, es wird auf jeden Fall der volle Beitragssatz der GKV sein. Melde Dich am besten bei Deiner Krankenkasse - damit Du das rechtzeitig regeln kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community