Frage von Leila34,

Hochzeit und Steuer - was muss man beachten?

Nach einer Hochzeit ändern sich ja normalerweise auch die Steuerklassen. Muss man das beim Finanzamt beantragen? Reicht es, wenn man den Arbeitgeber in Kenntnis setzt?

Antwort
von FreddyFrederick,

Das muss man selber entschwinden. 3+5 ist wohl das häufigste, wobei auch 4+4 nicht mehr so ungewöhnlich ist. Wie du es machst ist egal, Hauptsache das Finanzamt weiß was du machst.

Antwort
von Gaenseliesel,

Dafür ist jetzt das FA zuständig. Müsst ihr beide dort persönlich beantragen. K.

Kommentar von Meandor ,

Hochzeitsurkunde mitnehmen. Sonst wird es ein kurzer Spaß.

Kommentar von EnnoBecker ,

Oder sich den Weg einfach sparen, wenn es von 1 auf 4/4 gehen soll.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Supi, genau für diese kleinen Zusätze haben wir euch Spezialisten ! ;-))) K.

Antwort
von jowaku,

Muss man das beim Finanzamt beantragen?

Ja.

Reicht es, wenn man den Arbeitgeber in Kenntnis setzt?

Nein. Der Arbeitgeber darf nur auf die Daten oder ein Schreiben vom Finanzamt hin handeln.

Das Ganze wird beim Finanzamt beantragt (Kopie dre Heiratsurkunde mitnehmen). Dabei evtl. auch gleichzeitig Freibeträge eintragen lassen.

Antwort
von obelix,

du kannst es dem Arbeitgeber melden, aber der nimmt es zur Kenntnis und wird nichts ändern.

Du musst beim Finanzamt die ElStAM-Merkmale ändern lassen. Nur mit einer offiz. Bestätigung durch das FA kann der AG deine Steuerklasse ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community