Frage von Nanerle, 79

Hobby Tierkommunikatorin muss ich mich beim Finanzamt anmelden? Kleingewerbe oder Hobby?

Ich möchte mein Hobby Tierkommunikatorin öffentlich machen. Es soll auch weiterhin ein Hobby bleiben, da ich noch einen Nebenjob (300 € pro Monat) habe. Gewinn werde ich wohl so schnell nicht Erzielen, da die Kurse und die Ausgaben für die Visitenkarten auch noch da sind. Muss ich nun ein Gewerbe anmelden, oder bin ich Freiberufler oder ist keine Gewerbeanmeldung notwendig? Wie verhalte ich mich gegenüber dem Finanzamt?

Vielen Dank für Ihre ehrliche Antwort. N.

Antwort
von wfwbinder, 78

Tierkommunation ist ein interessanter Bereich, den aber selbst Haustierbesitzer oft nicht kennen.

Es ändert aber nichts daran, dass, wenn man es anbietet, eine Dienstleistung ist.

Die Einnahmen daraus sind auch zu versteuern.

Ohne es genau zu wissen, stufe ich es mal als freien Beruf ein, wobei es ohnehin ziemlich egal wäre, denn den Bereich, wo die Gewerbesteuer anfängt (24.500,- Gewerbeertrag pro Jahr) wirst Du vermutlich ohnehin in den nächsten Jahren nicht erreichen.

Umsatzsteuer. Deine Umsatzerwartung ist wohl unter 17.500,- im Jahr. solange das so bleibt, wird Umsatzsteuer nciht erhoben, Du darfst aber auch keine berechnen und ausweisen.

Einkommensteuer. Hier jedes Jahr eine Einnahmen- Ausgaben-Überschussrechnung fertigen (Ausgabenquittungen sammeln) und das Ergebnis über die Anlage "S" in die Steuererklärung geben.

Kommentar von Nanerle ,

Vielen Dank für die Antwort. Werde mich beim Gewerbe Amt und beim Finanzamt melden und alles klären.

Sonnige Grüsse. N.

Kommentar von wfwbinder ,

Gewerbeamt würde ich gar nciht machen. Ich würde nur beim Finanzamt melden. Ein Gang weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community