Frage von ManfredG, 534

Hinzuverdienst bei Rente mit 63

Ich beziehe Rente mit 63 und möchte gern 450 € im Monat dazu verdienen. Kann ich den Zuverdienst für das ganze Jahr an einem Stück (z.B. in 3 Monaten) erarbeiten?

Antwort
von billy, 447

Wenn Sie Ihre Rente in voller Höhe erhalten, gilt für Sie die für die alten und die neuen Bundesländer einheitliche Hinzuverdienstgrenze von 450,00 Euro. Unabhängig davon, ob Sie eine Vollrente oder eine Teilrente erhalten: Sie dürfen die Hinzuverdienstgrenze, die Sie mit Ihrem „normalen“ Verdienst einhalten, zweimal pro Kalenderjahr bis zum doppelten Wert überschreiten. Neben einer Vollrente dürfen Sie regelmäßig 450 Euro hinzuverdienen. Hiervon abweichend darf Ihr Hinzuverdienst in zwei Monaten also bis zu 900 Euro betragen. http://www.deutscherentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_ren...

Antwort
von Primus, 481

Da wir nicht wissen, aus welchen Gründen Du die Rente mit 63 beziehst, sage ich Dir, dass Du hier sehr vorsichtig sein musst und schlage vor, Du erkundigst Dich besser direkt bei der Rentenversicherung.

Die Höhe des Hinzuverdienstes kann nämlich Einfluss auf die Rentenzahlung haben. Unter Umständen fällt die Rentenzahlung sogar ganz weg.

Letzteres kann zum Beispiel der Fall sein, wenn bei Deiner Rente die Verhältnisse des Arbeitsmarktes berücksichtigt wurden.

Also besser vorher erkundigen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Antwort
von Snooopy155, 446

Erarbeiten kannst Du es durchaus in 3 Monaten, aber die Entlohnung muß in Monatsraten erfolgen, die 450 € nicht übersteigen. Das kann man beispielsweise über eine Jahresarbeitszeitregelung erreichen. Ob bei einer solchen Lösung der Arbeitgeber mitmacht ist fraglich.

Antwort
von Gaenseliesel, 392

Hallo,

wer eine Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze als Vollrente in Anspruch nimmt, darf einen monatlichen Hinzuverdienst von maximal 450 Euro erzielen. Nicht von ungefähr heißt es m o n a t l i c h ! Ich würde da keine Experimente machen !

Bei Überschreiten dieser Grenze wird die Altersrente in Abhängigkeit vom erzielten Erwerbseinkommen als Teilrente gezahlt. Die Höhe der Hinzuverdienstgrenzen für die Teilrenten errechnet sich am Verdienst vor Rentenbeginn.

Wie Primus schon richtig erwähnt, bei Überschreiten der höchsten Hinzuverdienstgrenze fällt der Anspruch ganz weg. Also, lieber monatlich kleinere Brötchen backen ;-))) K.

Antwort
von hubkon, 349

Hallo ManfredG,

Sie schreiben:

Hinzuverdienst bei Rente mit 63.Ich beziehe Rente mit 63 und möchte gern 450 € im Monat dazu verdienen. Kann ich den Zuverdienst für das ganze Jahr an einem Stück (z.B. in 3 Monaten) erarbeiten?<

Antwort:

In der Regel gilt monatlich 450 und zweimal im Jahr bis zu 900 Euro!

Unter folgenden Links können Sie dies nachvollziehen und selbstverständlich jederzeit bei Ihrer DRV-Rentenanstalt nachfragen, denn Sie müßen ohnehin jeden Hinzuverdienst dort melden!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232606/publicationFile/53637/altersrentner_hinzuverdienst.pdf

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publicationFile/51387/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von Lissa, 308

Die 450 Euro beziehen sich auf den monatlichen Hinzuverdienst.

Zweimal im Jahr darf es das Doppelte sein. Nur darf man nicht sofort mit dem doppelten anfangen. Du könntest also den ersten Monat bis 450 Euro verdienen, dann zwei Monate das doppelte und dann wieder bis 450 Euro.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten